whatshotTopStory

Bratwürstchen für den guten Zweck: 1.025 Euro an die Bürgerstiftung übergeben

Mit dem Geld sollen Wolfsburger Einrichtungen unterstützt werden.

Von links: Manfred Hüller (Stellv. Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer Bürgerstiftung Wolfsburg), der Wolfsburger Schausteller Gilbert Voß, Dr. Tim Schumacher (Geschäftsführer VfL Wolfsburg), Frank Hitzschke (Citymanager WMG) und Dr. Udo-Willi Kögler (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Wolfsburg).
Von links: Manfred Hüller (Stellv. Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer Bürgerstiftung Wolfsburg), der Wolfsburger Schausteller Gilbert Voß, Dr. Tim Schumacher (Geschäftsführer VfL Wolfsburg), Frank Hitzschke (Citymanager WMG) und Dr. Udo-Willi Kögler (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Wolfsburg). Foto: WMG-Wolfsburg

Artikel teilen per:

06.02.2020

Wolfsburg. Im Dezember war ein Team des VfL Wolfsburg auf dem Wolfsburger Weihnachtsmarkt zu Gast und verkaufte Bratwürstchen für den guten Zweck, initiiert von der Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG). Nun wurde die Spendensumme von 1.025 Euro offiziell der Bürgerstiftung Wolfsburg übergeben, wie die WMG in einer Pressemitteilung berichtet.


Zur symbolischen Scheckübergabe auf dem Wintermarkt hätten sich Dr. Tim Schumacher (Geschäftsführer VfL Wolfsburg), Dr. Udo-Willi Kögler (Vorstandsvorsitzender Bürgerstiftung Wolfsburg), Manfred Hüller (stellv. Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer Bürgerstiftung Wolfsburg), Frank Hitzschke (Citymanager WMG) sowie der Wolfsburger Schausteller Gilbert Voß getroffen, der die Hütte und das Grillgut zur Verfügung gestellt hatte.

„Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem VfL Wolfsburg und der Familie Voß für das Engagement und freuen uns über die gegenseitige Unterstützung der Wolfsburger Einrichtungen“, betonte Hitzschke. Der gesamte Erlös von 1.025 Euro komme der Aktion „Brotkörbchen“ der Bürgerstiftung Wolfsburg zugute, die wiederum die Wolfsburger Tafel und den Caritas-Mittagstisch begünstige.


zur Startseite