Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: 23-Jährige kapern Straßenbahn und fahren durch die Stadt



23-Jährige kapern Straßenbahn und fahren durch die Stadt

Sogar Fahrgäste stiegen zu. Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Delikte.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte die Polizei in der Nacht zum gestrigen Donnerstag. Um 3:27 Uhr habe man einen Anruf von der Braunschweiger Verkehrs-GmbH bekommen, dass eine Straßenbahn entwendet worden sei, bestätigt die Polizei auf Anfrage. Zu diesem Zeitpunkt habe die Bahn am Hagenmarkt gestanden und zwei Personen seien daraus geflohen.



Lesen Sie auch: Höllischer Nachbar: Mann soll Feuer in eigener Wohnung gelegt haben


Wie Polizeisprecher Dirk Oppermann berichtet, habe man in der Nähe zwei 23-jährige Männer gestellt, auf die die Beschreibung zutraf. Gegen diese wird nun wegen Störung öffentlicher Betriebe, Hausfriedensbruch, gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.



Einmal quer durch die Stadt


Nach aktuellen Erkenntnissen seien die beiden Braunschweiger in das Straßenbahndepot am Hauptgüterbahnhof eingedrungen und wären mit der Bahn losgefahren. Die Fahrt habe sich nach den voreingestellten Weichen gerichtet. Die Tour führte über die Weststadt bis in die Innenstadt. Unterwegs seien sogar zwei Fahrgäste zugestiegen. Am Hagenmarkt habe die Fahrt dann geendet, weil auf dem Gleis ein Wartungsfahrzeug entgegen gekommen sei.


zum Newsfeed