70-jähriger Radfahrer stirbt nach Zusammenstoß mit Auto

Bereits Ende Oktober war der Radler auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe des Autos geflogen und dann auf die Straße geprallt. Etwa zwei Wochen später erlag er seinen Verletzungen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Rudolf Karliczek

Braunschweig. Bereits am 25. Oktober gab es in Melverode einen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem 70-jährigen Fahrradfahrer, der sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Diesen ist er am vergangenen Donnerstag erlegen. Das berichtet die Polizei am heutigen Montag in einer Pressemitteilung.



Am Unfalltag befuhr der Fahrradfahrer gegen 12 Uhr den Radweg entlang der Leipziger Straße in Richtung Innenstadt. In entgegengesetzter Richtung näherte sich eine Autofahrerin und bog nach links in die Glogaustraße ab. Hierbei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Fahrrad und dem Auto. Der 70-jährige Radfahrer kollidierte mit der Motorhaube und der Windschutzscheibe, bevor er auf der Fahrbahn zum Liegen kam.

Ein Rettungswagen befand sich zufällig in unmittelbarer Nähe, so dass sofort mit den professionellen Rettungsmaßnahmen begonnen wurde. Der Mann wurde schwerstverletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er etwa zwei Wochen später seinen Verletzungen erlag.


mehr News aus Braunschweig