Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Amtsgericht Braunschweig verhandelt: Mann soll Jugendlichen beraubt haben



Amtsgericht verhandelt: Mann soll Jugendlichen beraubt haben

Die Tat ereignete sich bereits im September 2019.

Symbolfoto.
Symbolfoto. Foto: Alexander Panknin

Braunschweig. Heute wird im Amtsgericht ein Verfahren gegen einen Angeklagten wegen Raubes verhandelt, zu dem drei Zeugen geladen sind. Die Tat ereignete sich bereits im September 2019, wie aus einer Pressemitteilung des Amtsgerichts hervorgeht.



Lesen Sie auch: Polizei schnappt mutmaßlichen Reifenstecher


Dem Angeklagten, welcher zur Tatzeit Heranwachsender im Sinne des Jugendstrafrechts war, wird zur Last gelegt, im September 2019 gegen 22 Uhr in der Parkanlage Viewegsgarten mit einem Mittäter gemeinschaftlich einen weiteren Jugendlichen überfallen zu haben und diesem unter Anwendung von Gewalt 380 Euro in bar sowie ein Smartphone entrissen zu haben. Im Rahmen dieses Schöffengerichtstermins wird das Gericht zu klären haben, ob diese Vorwürfe zutreffen oder nicht. Bis dahin, gilt der Verdächtigte als unschuldig.


zum Newsfeed