Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Braunschweig: Heidberg- und Lindenbergtunnel werden gesperrt



Arbeiten am Heidberg- und Lindenbergtunnel führen zu Sperrungen

Grund dafür sind Unfallreparaturen und planmäßige Wartungsarbeiten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

Braunschweig. Aufgrund von Unfallreparaturen und planmäßigen Wartungsarbeiten der technischen Anlagen des Heidberg- und Lindenbergtunnels wird die A39 in Fahrtrichtung Wolfsburg zwischen dem Autobahnkreuz Braunschweig-Süd bis Anschlussstelle Braunschweig-Rautheim im Zeitraum vom 13. bis 15. April nachts gesperrt. Am Montag, 12. April, zirka 18 Uhr, starten die vorbereitenden Tätigkeiten, in denen der Verkehr zwischen dem Autobahndreieck Braunschweig-Südwest und der Anschlussstelle Braunschweig-Rautheim bereits eingeschränkt sein wird. Hierbei wird es punktuell zu kürzeren Behinderungen kommen. Die Arbeiten werden bis voraussichtlich 5 Uhr des Folgetages abgeschlossen sein. Dies teilt die Autobahn GmbH des Bundes in einer Pressemitteilung mit.



Am Dienstag, 13. April und Mittwoch, 14. April, werde der Verkehr der A39 in Fahrtrichtung Wolfsburg für beide Tunnel in den Abend- und Nachtstunden von zirka 18 Uhr bis zirka 5 Uhr des Folgetages voll gesperrt.

Die Ein- und Ausfahrstreifen der Tunnel Heidberg und Lindenberg, mit den entsprechenden Auf- und Abfahrten der A36, B4 und Salzdahlumer Straße, seien im Bauzeitraum ebenfalls gesperrt. In dieser Zeit könne es auf den Fahrstreifen der Fahrtrichtung Kassel zu geringfügigen Einschränkungen im Bereich der Mittelstreifenüberfahrten kommen.


Bedingt durch die vorgelagerte Brückenbaustelle am Autobahnkreuz Braunschweig-Süd, seien die Verkehrsbeziehungen aus Kassel / Salzgitter kommend dort bereits eingeschränkt und würden lediglich eine Ausfahrt von der A39 zur A36 in Fahrtrichtung Bad Harzburg ermöglichen.

Den Verkehrsteilnehmern der Fahrtrichtung Wolfsburg werde deshalb empfohlen, die Baustelle der A39 zwischen dem Autobahnkreuz Braunschweig-Süd und der Anschlussstelle Braunschweig-Rautheim rechtzeitig ab dem Dreieck Braunschweig-Südwest nach Norden über die A391 zur A2, Fahrtrichtung Berlin, zu umfahren.

Bei planmäßigem Verlauf der Arbeiten könne die Sperrung der Fahrtrichtung Wolfsburg voraussichtlich am Donnerstag, 15. April um 5 Uhr endgültig aufgehoben werden.


zur Startseite