Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Feuer im Braunschweiger Bürgeramt: Brandstiftung wahrscheinlich



Feuer im Bürgeramt: Brandstiftung wahrscheinlich

Am Freitagvormittag wurde das Gebäude in der Friedrich-Seele-Straße evakuiert.

von Alexander Dontscheff


Symbolbild
Symbolbild Foto: Alexander Dontscheff

Braunschweig. Am heutigen Freitag, kurz nach 11 Uhr, kam es zu einem Brand im Bürgeramt in der Friedrich-Seele-Straße. Das bestätigt die Polizei auf Nachfrage.



Lesen Sie auch: Bürgerbüro kehrt nicht zum Hagenmarkt zurück


Der Polizei sei ein Brand in einer der Außenbehörden der Stadt gemeldet worden, berichtet Polizeisprecherin Carolin Scherf im Gespräch mit regionalHeute.de. Mitarbeiter hätten eine Rauchentwicklung in einer Etage entdeckt, in der derzeit Baumaßnahmen durchgeführt würden und daher niemand aus der Behörde arbeite. Die Feuerwehr habe nach Eintreffen die übrigen Etagen evakuiert und das Feuer gelöscht. Personen seien nicht zu Schaden gekommen.



Herd war angeschaltet


Die Ermittler der Polizei hätten dann festgestellt, dass in der Küche, in der der Brand entstanden ist, der Herd angeschaltet war. Darauf habe eine Kunststoffplane gelegen, die sich entzündet hatte. Das Mobiliar wurde beschädigt.


Küche derzeit ungenutzt


Da die Küche derzeit nicht benutzt werde, sei von einem vorsätzlichen Handeln auszugehen. Man ermittele wegen versuchter schwerer Brandstiftung, so Scherf.


zum Newsfeed