Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Kleingartenverein in der Flammenhölle: Vier Lauben abgebrannt



Kleingartenverein in der Flammenhölle: Vier Lauben abgebrannt

von Julia Seidel


Während des Brandes kam es zu einer Detonation. Fotos: Rudolf Karliczek
Während des Brandes kam es zu einer Detonation. Fotos: Rudolf Karliczek

Artikel teilen per:

Braunschweig. Zu einem Brand im Kleingartenverein Weinberg kam es am Mittwochabend. Bei dem Feuer sind vier Lauben komplett abgebrannt, wie Winfried Cronauge von der Braunschweiger Feuerwehr unserem Reporter vor Ort mitteilte.



Der Feuerwehr Braunschweig wurde zunächst eine brennende Laube im Kleingartenverein gemeldet. Die Anfahrt zum Einsatzort gestaltete sich dabei für die Einsatzkräfte der Feuerwehr als schwierig, da eine genaue Ortsbeschreibung fehlte. Zudem war die Zuwegung zur Parzelle zu niedrig für die Feuerwehrfahrzeuge, sodass eine Zufahrt über die Weinbergstraße gewählt werden musste. Das Feuer konnte in den Griff bekommen werden.

Insgesamt sind vier Gartenlauben abgebrannt. Diese hätten sich gegenseitig in Brand gesteckt, da sie sehr nah beieinander gestanden hätten. Während des Brandes sei es in einer Laube, vermutlich durch eine Gasflasche, zu einer Detonation gekommen. Die genaue Brandursache ist zur Zeit noch unklar.

[image=5e177665785549ede64e2c5b]


zur Startseite