Müller: „Konsequente Bestrafung von Wohnungseinbrüchen"


Der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller. Foto: Privat
Der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller. Foto: Privat Foto: CDU

Berlin. Das Bundeskabinett hat heute Gesetzespläne auf den Weg gebracht, wonach Wohnungseinbrüche zukünftig härter bestraft werden sollen. Dazu erklärt der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller:


"Dass das Strafmaß für Einbrüche in Privatwohnungen erhöht werden soll, begrüße ich ausdrücklich. Wer einen unserer sensibelsten Lebensbereiche und damit die Unversehrtheit des Privatesten verletzt, muss konsequent bestraft werden - da darf es keine Nachsicht, da darf es kein Pardon geben! Zugleich verspreche ich mir von der Verschärfung des Strafmaßes eine abschreckende Wirkung auf potenzielle Täter. In Kombination mit vorbeugenden Maßnahmen wird das dazu beitragen, die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland weiter zu senken. Das Gesetzgebungsverfahren muss nunmehr rasch zum Abschluss gebracht werden."


zum Newsfeed

Themen zu diesem Artikel


CDU