„Tag des Baumes“ im Schul- und Bürgergarten am Dowesee


Symbolfoto: pixabay
Symbolfoto: pixabay Foto: pixabay

Braunschweig. Ein buntes und informatives Programm haben der Fachbereich Stadtgrün und Sport der Stadt Braunschweig und das Regionale Umweltbildungszentrum Dowesee (ruz) für den "Tag des Baumes" am Mittwoch, 25. April, im Schul- und Bürgergarten zusammengestellt.


Der Tag beginnt um 10 Uhr mit einem Schülerprogramm, ab 14 Uhr sind dann die Erwachsenen eingeladen. Mitarbeiter des Fachbereichs bieten baumkundliche Führungen an, einen Infostand zur Körpersprache der Bäume und die Befahrung einer Baumkrone mit einer Hubarbeitsbühne.

Die benachbarte Nibelungenschule, das Waldforum Riddagshausen und der Landesverband der Gartenfreunde im Schul-und Bürgergarten am Dowesee engagieren sich mit Infoständen, Mitmachaktionen wie Nistkastenbau sowie einer Slackline zum Balancieren. Zum Abschluss der Veranstaltung gegen 18.30 Uhr pflanzen Vertreter der Stadt Braunschweig, des Grünflächenausschusses und des Bezirksrates Nordstadt eine Esskastanie, Baum des Jahres 2018.

Der internationale "Tag des Baumes" wird jedes Jahr im April weltweit begangen und soll die Bedeutung der Bäume für den Menschen im Bewusstsein halten. Er fußt auf den traditionellen Baumpflanzungen, die seit 1872 im baumarmen Nebraska durchgeführt und seither in den gesamten USA übernommen wurden. 1951 führten die Vereinten Nationen den "Tag des Baumes" ein. In Deutschland fand er erstmals am 25. April 1952 statt.


mehr News aus Braunschweig

Themen zu diesem Artikel


Schule Schule Braunschweig