Sie sind hier: Region > Braunschweig >

Weihnachtskugeln des Lions Club Braunschweig brachten fast 20.000 Euro



Weihnachtskugeln brachten fast 20.000 Euro - Hier geht das Geld hin

Es war bereits die siebte Weihnachtskugel.

Andrea Wendt-Drewitz (Galerie Jaeschke) Joachim Hempel, Detlef Ohlms (LC Braunschweig) Astrid Sutor und Heidi Bitterberg (Frauenhaus) Dr. Thomas Lampe (Wegefährten) Dr. Joachim Schuster (LC Braunschweig) Dorothea Gehrke (Galerie Jaeschke) (v. li.).
Andrea Wendt-Drewitz (Galerie Jaeschke) Joachim Hempel, Detlef Ohlms (LC Braunschweig) Astrid Sutor und Heidi Bitterberg (Frauenhaus) Dr. Thomas Lampe (Wegefährten) Dr. Joachim Schuster (LC Braunschweig) Dorothea Gehrke (Galerie Jaeschke) (v. li.). Foto: Wolfgang Altstädt

Braunschweig. Der Erlös des Verkaufs der nunmehr 7. Weihnachtskugel des Lions Club Braunschweig in Höhe von nahezu 20.000 Euro konnte jetzt an die Spendenempfänger in der Galerie Jaeschke übergeben werden. Das berichtet der Lions Club in einer Pressemitteilung. Empfänger von je 6.660 Euro waren in diesem Jahr das Frauenhaus Braunschweig, Weggefährten Braunschweig – Elternhilfe zur Unterstützung Kinder Braunschweig e.V. und die Krippenschnitzer Familien aus Bethlehem.



Lesen Sie auch: Lions Club Braunschweig verkauft zum 7. Mal Benefiz-Weihnachtskugeln


Astrid Sutor vom Frauenhaus betonte, mit der Spende endlich wieder Ausflüge mit den Kindern unternehmen zu können sowie eine schon lange gewünscht Schaukel für den Garten anschaffen zu wollen. Besonders unter der sehr schwierigen Situation der letzten beiden Jahre wurde das Frauenhaus sehr in Anspruch genommen. Dr. Thomas Lampe von den Weggefährten berichtete in sehr berührenden Worten von der Arbeit des Vereins und besonders den Herausforderungen, die eine aktuelle Baumaßnahme mit sich bringt. Auch hier werden die Mittel für gemeinsame Aktionen mit den betreuten Familien eingesetzt.



Lebensunterhalt von 500 Familien


Überregional, aber doch regional wurden die Krippenschnitzer Familien in Betlehem gefördert. Joachim Hempel, emeritierter Domprediger des Braunschweiger Doms, übernahm stellvertretend den Scheck, da in seiner Amtszeit die Krippenschnitzer Familien ihre Produkte im Braunschweiger Dom während des Weihnachtsmarktes verkaufen konnten. Jedes Jahr hat der Erlös dieses Verkaufs einem Teil der 500 Familien den Lebensunterhalt gesichert, was nun während der Pandemie nicht möglich war.


Insgesamt bereits 140.000 Euro übergeben


Dr. Joachim Schuster (Präsident des Lionsclubs) und Detlef Ohlms (Activity Beauftragter des Lions Clubs) freuten sich in diesem Jahr die Schecks wieder in einer gemeinsamen Veranstaltung übergeben zu können. Mit dieser Aktivität wurden in sieben Jahren inzwischen zirka 140.000 Euro an unterschiedlichste Institutionen ausgeschüttet. Das sei nur durch ein gemeinsames Engagement des gesamten Clubs in Bezug auf Künstlerauswahl, Vertrieb und Logistik möglich. Besonders Galerist und Lionsfreund Olaf Jaeschke ist jedes Jahr auf der Suche nach Künstlern, die diese Aktivität unterstützen.

Ein hoch motiviertes „Weihnachtskugel-Team“ stehe nun in den Startlöchern für die 8. Weihnachtskugel.


zum Newsfeed