Sie sind hier: Region >

Braunschweiger Landtagsabgeordnete laden Schüler zum digitalen Zukunftstag ein



Braunschweiger Landtagsabgeordnete laden Schüler zum digitalen Zukunftstag ein

Darüber hinaus werden zwei Nachwuchs-Reporter gesucht, die die SPD-Fraktion bei der Produktion von Video-Clips für den Zukunftstag unterstützen.

Symbolbild
Symbolbild Foto: pixabay

Hannover. Der niedersächsische Zukunftstag für Mädchen und Jungen findet in diesem Jahr ausschließlich digital statt. Auch die SPD-Landtagsfraktion bietet am 22. April digitale Einblicke in die Arbeit der Landtagsabgeordneten. Sechs Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig können dabei sein. Das teilen die Braunschweiger Landtagsabgeordneten Annette Schütze, Christoph Bratmann und Christos


Pantazis in einer gemeinsamen Pressemitteilung mit.

„Trotz Corona-Pandemie wollen wir auch in diesem Jahr unsere Tür für junge Menschen öffnen und zeigen, wie Landespolitik funktioniert. Interessierte Schülerinnen und Schüler bekommen am Zukunftstag per Video-Konferenz einen Eindruck davon, wie der Arbeitsalltag rund um den Landtag aussieht“, erklären die drei SPD-Abgeordneten. Voraussetzung für die Teilnahme am digitalen Zukunftstag der SPD-Landtagsfraktion ist ein PC/Laptop oder Smartphone mit Internetanschluss. Die Plätze für den digitalen Zukunftstag der SPD-Fraktion sind begrenzt. Interessierte Schülerinnen und Schüler aus Braunschweig können sich im Büro von Annette Schütze: info@annette-schuetze.de melden.

Nachwuchs-Reporter gesucht!



Zwei ganz besonders neugierige und interessierte Schüler dürfen im Vorfeld echte Landtags-Luft schnuppern. "Wir suchen zwei Nachwuchs-Reporterinnen oder Reporter, die uns bei der Produktion von Video-Clips für den Zukunftstag unterstützen!", so die Abgeordneten. Diese beiden Schüler werden in den Landtag eingeladen und dürfen sich als Reporter vor der Kamera ausprobieren. „Wir sind neugierig, welche Fragen junge Menschen an uns Abgeordnete haben. Die im Vorfeld produzierten Video-Clips wollen wir dann am Zukunftstag allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigen“, erklärt die jugendpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Annette Schütze.

Folgende Voraussetzungen müssen Nachwuchs-Reporter mitbringen:


- Keine Angst vor einer Video-Kamera
- Kommunikationsstark und aufgeschlossen
- Die Möglichkeit, am 13. April ab 14 Uhr in den Niedersächsischen Landtag zu kommen
- Einverständniserklärung der Eltern
Schülerinnen und Schüler, die alle Voraussetzungen erfüllen und Lust haben, bei der Video-Produktion dabei zu sein, schicken bitte bis zum 6. April eine kurze Bewerbung an: spdpresse@lt.niedersachsen.de.


zum Newsfeed