Sie sind hier: Region >

Bürgerliste benennt Kandidaten für Landrats- und Oberbürgermeisteramt



Bürgerliste benennt Kandidaten für Landrats- und Oberbürgermeisteramt

Henning Wehrmann kandidiert (erneut) als Oberbürgermeisterkandidat der Bürgerliste. Detlef Vollheyde wurde zum Landratskandidaten nominiert.

Henning Wehrmann soll Oberbürgermeister der Stadt Goslar werden. (Archivbild)
Henning Wehrmann soll Oberbürgermeister der Stadt Goslar werden. (Archivbild) Foto: Anke Donner

Goslar. Im Rahmen einer Vorstandssitzung hat die Bürgerliste für Goslar und Vienenburg den Biolandwirt und Fraktionsvorsitzenden Detlef Vollheyde als Landratskandidaten nominiert. Die Entscheidung soll am 14. Juli im Rahmen der Listenaufstellung zur Kreistagswahl bestätigt werden. Auf Stadtebene tritt Henning Wehrmann als Oberbürgermeisterkandidat an. Hierüber informiert die Bürgerliste in einer Pressemitteilung.



Wehrmann war bereits 2011 nach der Abwahl von Henning Binnewies (SPD) für dieses Amt angetreten und hatte mit fast 17 Prozent der Stimmen und dem dritten Platz ein respektables Ergebnis eingefahren, was seinerzeit mit ein Grund war, warum Dr. Oliver Junk (CDU) in die Stichwahl musste. Wehrmann sieht sich daher auch diesmal nicht als Zählkandidat, sondern will ein alternatives Angebot für diejenigen machen, die sich vom „Einheitsbrei“ der Ratsparteien nicht mehr vertreten fühlen.

„Goslar braucht eine engagierte Politik, die näher an den Menschen ist als am eigenen Geldbeutel“, so Wehrmann weiter. Es habe ihn maßlos geärgert, dass 2016 eine der ersten Handlungen des neugewählten Rates die Erhöhung der eigenen Aufwandsentschädigungen – der sog. Ratsdiäten - war. In diesem Stil von „Pleiten, Pech und Pannen“ ist es in den darauf folgenden Jahren leider weitergegangen. Ich will mich dafür einsetzen, dass die Stadt wieder in ein ruhigeres Fahrwasser kommt und Probleme auf der Sachebene gelöst werden, so Wehrmann abschließend.


zum Newsfeed