Braunschweig

Bürgertreffen der ALFA-Partei



Artikel teilen per:

15.03.2016


Braunschweig. Die ALFA-Partei (Allianz für Fortschritt und Aufbruch) lädt zum Bürgertreffen des Regionalverbandes Braunschweiger Land am kommenden Donnerstag, 19 Uhr, in der Jahn-Klause, Wolfenbütteler Straße, ein. Die Partei wurde als Abspaltung der Alternative für Deutschland (AfD) gegründet. Vorsitzender ist der ehemalige AfD-Sprecher Bernd Lucke.

Gesprächsthemen und Vorstellungen der ALFA in Stichpunkten: Flüchtlingspolitik: Atmende Obergrenze bei den Flüchtlingszahlen, schnellere Prüfungsverfahren mit nachfolgend konsequenter Integration oder Abschiebung. EU: Gegen EU-Bürokratie und Zentralismus, für eine Gemeinschaft souveräner Staaten. Währung: Stabiles Geld, kleinerer, solider Euro-Raum, gegen Nullzinsen Politik der EZB und die Abschaffung des Bargelds. Wirtschaft: Für Marktwirtschaft und internationalen Handel. Steuerpolitik: Einführung einfacher, gerechter und familienfreundlicher Regelungen. Demokratie: Volksentscheide und Vorrang des Bürgers vor dem Staat. Zurück zum Rechtsstaat: Konsequente Durchsetzung des Rechts. Innere Sicherheit: Stärkung der Polizei. Infrastruktur und Neue. Technologien: Nein den notorischen Neinsagern und Technologiefeinden. Sozialpolitik: Nationaler Rentenfonds und aktivierendes Grundeinkommen. Familienpolitik: Das Fundament unserer Gesellschaft stärken, nicht zerstören. Schulpolitik: Für Gymnasien und Förderschulen im 3-gleisigen Schulsystem, gegen Einheitsschulen. Kommunalpolitik: Vorbereitung einer Teilnahme an der niedersächsischen Kommunalwahl am 11. September 2016.  Die ALFA-Partei (Allianz für Fortschritt und Aufbruch) lädt zum Bürgertreffen des Regionalverbandes Braunschweiger Land am kommenden Donnerstag, 19 Uhr, in der Jahn-Klause, Wolfenbütteler Straße 58 in 38102 Braunschweig, ein.


zur Startseite