Bunte Stadt – Bunte Fahne: Salzgitter hisst Regenbogenfahne

"Salzgitter ist bunt und vielfältig", so Oberbürgermeister Frank Klingebiel.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Sina Rühland

Salzgitter. Am internationalen Tag gegen Homophobie hisst die Stadt Salzgitter am Dienstag erstmals die Regenbogenfahne am Rathaus, die für die Vielfalt und Toleranz steht. Das berichtet die Stadt in einer Pressemitteilung.


Lesen Sie auch: IDAHOT Day: Salzgitter feiert internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie


Mit großer Mehrheit hatte der Rat der Stadt Salzgitter in seiner Sitzung am vergangenen 22. Februar beschlossen, dass die Regenbogenfahne jährlich am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie (IDAHOT), gehisst wird, um damit ein Zeichen für "die Solidarität mit allen Lebensweisen" in unserer Gesellschaft zu setzen.

"Salzgitter ist bunt und vielfältig"


"Salzgitter ist bunt und vielfältig. Egal welches Geschlecht, welche Lebensweise, sexuelle Orientierung oder Glaubensrichtung – das spielt keine Rolle. Die Regenbogenflagge steht für diese Vielfalt und passt so hervorragend zu unserer Stadt", so Oberbürgermeister Frank Klingebiel.

Lesen Sie auch: Regenbogenflagge wird am 17. Mai vor dem Rathaus wehen


Das Datum des IDAHOT wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, als die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen.


zum Newsfeed