Sie sind hier: Region >

Burkhard Wittberg neuer Ortsbürgermeister von Gardessen



Wolfenbüttel

Burkhard Wittberg neuer Ortsbürgermeister von Gardessen


Der neue Ortsrat Gardessen: Andreas Horenburger (CDU), Wilhelm Bertram (WIWIG), Sven Vahldiek (CDU), Ortsbürgermeister Burkhard Wittberg (SPD), Dieter Zerbe (SPD), Sieglinde Bätge (SPD), Michael Schüling (WIWIG). Foto: Privat
Der neue Ortsrat Gardessen: Andreas Horenburger (CDU), Wilhelm Bertram (WIWIG), Sven Vahldiek (CDU), Ortsbürgermeister Burkhard Wittberg (SPD), Dieter Zerbe (SPD), Sieglinde Bätge (SPD), Michael Schüling (WIWIG). Foto: Privat

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Gardessen. Der neu gewählte Ortsrat Gardessen kam am 10. November zu seiner ersten, der konstituierenden Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Wahl des Ortsbürgermeisters. Dieses Amt wird für die kommenden fünf Jahre Burkhard Wittberg (SPD) ausüben.



Unter dem Vorsitz des ältesten Mitgliedes des Ortsrates, Sieglinde Bätge, wurde die Sitzung geleitet. Es wurden zunächst die scheidenden Ortsratsmitglieder, Julia Ritter sowie Klaus Dieter Fischer verabschiedet. Mit sehr emotionalen Worten und einem Abschiedsgeschenk für den jetzt anstehenden Ruhestand wurde durch Burkard Wittberg auf die Verdienste der 25 jährigen Amtszeit von Fischer im Ortsrat sowie im Gemeinderat hingewiesen. Im Anschluss daran verpflichtete der scheidende Ortsbürgermeister die Mitglieder des Ortsrates.

Es folgte die Feststellung der im Ortsrat vertretenden Fraktionen und Gruppen und die Wahl des Ortsbürgermeisters. Die gewählten Mitglieder der SPD Liste, Burkhard Wittberg, Sieglinde Bätge und Dieter Zerbe bilden die SPD Fraktion im Ortsrat Gardessen. Die CDU Fraktion setzt sich aus Andreas Horenburger und Sven Vahldiek zusammen. Auch die beiden Vertreter der WIWIG, Michael Schüling und Wilhelm Bertram bilden eine Fraktion. Bei der Wahl zum Ortsbürgermeister stimmte der Ortsrat dem Vorschlag der SPD, Burkhard Wittberg als Ortsbürgermeister zu wählen, mehrstimmig zu. Burkhard Wittberg nahm auf Befragen durch Sieglinde Bätge die Wahl an und übernahm sodann den Vorsitz und führte durch die weitere Sitzung.


Wittberg ergriff als erstes das Wort und bedankte sich bei den Ortsratsmitgliedern genauso wie bei den Bürgerinnen und Bürgern für die vorangegangene Wahl und dem eindeutigen Ergebnis der Kommunalwahl vom 11. September. „Als gebürtiger Gardessener trete ich dieses Amt voller Zuversicht und Freude an. Ich trete es an, mit der Zusage, dass ich mich für diese unsere Ortschaft Gardessen mit ihren Menschen gern und mit voller Kraft einsetzen werde.“ In seinen weiteren Ausführungen wies Wittberg auch daraufhin, dass sich nicht jeder Wunsch erfüllen lässt. „Das mag zum Teil an diversen Vorschriften aber auch an fehlenden finanziellen oder auch personellen Ressourcen liegen, das mag aber auch daran liegen, dass nicht alle persönlichen Wünsche mit den Vorstellungen der Allgemeinheit im Einklang stehen, “ sagte der „Neue“ Ortsbürgermeister Wittberg.

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde dann Andreas Horenburger (CDU) zu dem stellvertretenden Ortsbürgermeister gewählt. Nachdem dann auch noch die neue Protokollführerin Frau Sandra Hensel in ihr Amt mit der Verpflichtung eingeführt wurde, begab sich der Ortsrat schon an das Tagesgeschäft und beschäftigte sich mit diversen Beratungsvorlagen der Ortschaft betreffend.



zur Startseite