whatshotTopStory

Busse fahren wieder von Haverlah nach Ringelheim

von Anke Donner


Die Busverbindung zwischen Haverlah und Salzgitter Ringelheim soll ab Februar wieder hergestellt werden. Symbolfoto: Max Förster
Die Busverbindung zwischen Haverlah und Salzgitter Ringelheim soll ab Februar wieder hergestellt werden. Symbolfoto: Max Förster Foto: Max Förster

Artikel teilen per:

18.01.2017

Wolfenbüttel/Salzgitter. Ab dem 1. Februar fahren wieder Busse von Haverlah nach Ringelheim. Der Wegfall der Busverbindung hatte für Aufregung bei den Bürgern gesorgt. Die ZGB will die Verbindung nun wieder herstellen.



Der Einsatz für die Einwohnerinnen und Einwohner in Haverlah habe sich gelohnt, stellt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Gemeinderat, Jochen-Konrad Fromme fest und dankt allen Unterstützern. Der Zweckverband Großraum Braunschweig habe sich sich flexibel gezeigt und sich um die Änderung gekümmert. 
Damit seien die Besuche bei Ärzten in Ringelheim, bei der Apotheke und zum Einkaufen sowie zum Bahnhof wieder möglich.

Durch die Veränderungen im Fahrplanwechsel war seit dem 9. Dezember des vergangenen Jahres die direkte Busverbindung Haverlah-Salzgitter-Ringelheim weggefallen und vorübergehend musste man über Baddeckenstedt oder Salzgitter-Bad fahren. Das führte zu unzumutbaren Umwegen und Zeitverzögerungen. Da die Einwohner von Haverlah traditionell die Ärzte in Ringelheim aufsuchen, war damit eine erhebliche Verschlechterung eingetreten und es gab Beschwerden (regionalHeute.de berichtete).

Die CDU-Fraktion hatte sich deshalb an Kreispolitiker und den Verbandsdirektor des für den ÖPNV zuständigen Zweckverbandes Großraum Braunschweig in persönlichen Briefen gewandt und die Wiederherstellung der Verbindungen gefordert. Dies sei nun erfolgt, teilte Fromme weiter mit. Es bleibe jedoch der Wehrmutstropfen, dass dies für die Bürgerinnen und Bürger aus Steinlah nicht möglich sei.

Lesen Sie auch:


https://regionalwolfenbuettel.de/buerger-von-haverlah-vom-hausarzt-abgeschnitten/


zur Startseite