Gifhorn

Carport in Hankensbüttel geriet in Brand


In Hankesbüttel brannte am Morgen ein Carport. Symbolfoto: Kai Baltzer
In Hankesbüttel brannte am Morgen ein Carport. Symbolfoto: Kai Baltzer Foto: regionalHeute.de

Artikel teilen per:

28.02.2018

Hankesbüttel. Wie die Polizei mitteilte, kam es am Mittwochmorgen in Hankesbüttel zu einem Carportbrand. Dabei entstand ein Schaden von 60.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.



Gegen 6.10 Uhr bemerkte laut Polizeiangaben ein 53-jähriger aus dem Ort einen brennenden Fahrzeugunterstand auf dem Gelände seines Malerbetriebes an der Uelzener Straße und alarmierte die Feuerwehr. Diese traf nur wenig später mit zahlreichen Einsatzkräften am Brandort ein. Zu diesem Zeitpunkt brannte der Carport jedoch schon in voller Ausdehnung. Zwei unter dem Carport abgestellte Autos, ein VW Tiguan und ein VW Touran, zwei Fahrzeuganhänger sowie ein Rasenmäher-Traktor fielen ebenfalls den Flammen zum Opfer und brannten vollständig nieder. Außerdem griff der Brand noch auf den Dachstuhl einer benachbarten Lagerhalle über, konnte dort jedoch nach kurzer Zeit gelöscht werden.

Nach ersten Schätzungen entstand durch das Feuer ein Gesamtschaden in Höhe von rund 60.000 Euro. Unmittelbar nach Beendigung der Löscharbeiten nahmen Spezialisten der Polizeiinspektion Gifhorn die Ermittlungen zur Brandursache auf, die derzeit noch unklar ist.


zur Startseite