Sie sind hier: Region >

CDU Fallersleben/Sülfeld fordert Verkehrszählung an der Ehmer Straße



CDU Fallersleben/Sülfeld fordert Verkehrszählung an der Ehmer Straße

Anwohner hätten sich über zu viel Verkehr auf der Ehmer Straße beschwert.

von Anke Donner


Symbolfoto
Symbolfoto Foto: regionalHeute.de/Archiv

Fallersleben. Die CDU-Fraktion im Ortsrat Fallersleben-Sülfeld hat einen Antrag an den Ortsrat gestellt, eine Verkehrszählung am Nord- und Südende und nach der Einmündung Karl-Heise Straße auf der Ehmer Straße in Fallersleben durchzuführen. Grund dafür seien laut CDU, dass sich Anwohner über eine massive Zunahme des durchfahrenden Individualverkehrs beklagen.



Der Ortsrat soll daher eine Erhebung von Verkehrszahlen vornehmen, um für die Zukunft Basisdaten zu haben, aus denen abgeleitet werden könne, wie sich die Verkehrszahlen durch Veränderungen von Anwohnerzahlen durch das Baugebiet Kleekamp, aber auch bedingt durch die derzeitige Covid 19 Situation entwickeln werden.

Bereits seit vielen Jahren würden sich Anwohner der Ehmer Straße über das Verkehrsaufkommen beschweren. Selbst die Verwaltung sei auf die aktuelle Situation mittlerweile aufmerksam geworden und habe streckenweise ein absolutes Halteverbot angeordnet, damit ein Fließen des Verkehrs, insbesondere auch des ÖPNV, gewährleistet sei, so die CDU.



Im Rahmen eines Ortstermins mit diversen Anwohnern sei dann die Frage nach aktuellen Zahlen von Fahrzeugen die diese Straße befahren aufgekommen. Um auch für zukünftige Umsetzung von möglichen Ideen vorbereitet zu sein, habe es die Forderung gegeben, aktuelle Verkehrszahlen zu erheben, damit zu einem späteren Zeitpunkt Basiszahlen zur Verfügung stehen. Daher möchte die CDU, dass von der Verwaltung an der Ehmer Straße in Richtung Süden aus Richtung Hofekamp kommend, auf der Ehmer Straße in Richtung Norden aus Richtung Ehmen vor der Einmündung Karl Heise Straße sowie nach der Einmündung Karl-Heise Straße Verkehrszahlen erhoben und dem Ortsrat zur Verfügung gestellt werden.


zum Newsfeed