Sie sind hier: Region >

CDU-Kreisfraktion fordert kostenlose FFP2-Masken für Schüler



CDU-Kreisfraktion fordert kostenlose FFP2-Masken für Schüler

Schüler, die am Präsenzunterricht teilnehmen sollen mit den Masken besser geschützt werden.

von Julia Fricke


Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Marvin König

Peine. In einem Antrag an die Gremien des Kreistages fordert die CDU-Kreisfraktion den Landkreis Peine dazu auf, umgehend allen Schülern, die am Präsenzunterricht teilnehmen, kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung zu stellen.



Dabei bezieht sich die CDU unter anderem auf die Stadt Celle, die bereits die Anschaffung von je drei FFP2-Masken für Grundschüler beschlossen habe. Diese Entscheidung nehme die Peiner CDU als Vorbild und erweitert ihn auf alle, die am Präsenzunterricht teilnehmen. "Die Sorge vor Infektionen ist groß und wir sehen den Schulträger in der Pflicht, seinen Teil beizutragen, um Ängsten bestmöglich entgegenzuwirken", heißt es weiter in dem Antrag.

Das Land Niedersachsen stelle aktuell den Schulbesuch der Schüler an Grundschulen sowie den Abschlussklassen bis Mitte Februar frei. Es könne davon ausgegangen werden, dass viele Kinder persönlich am Unterricht teilnehmen, so die CDU weiter. Mit denen vom Bund und den Ländern empfohlenen FFP2-Masken würde ein größtmöglicher Schutz gewährleistet werden.



Zudem bittet die CDU Kreistagsfraktion um eine Eilentscheidung ohne Verzug, mit einer nachträglichen haushaltsrechtlichen Genehmigung durch die politischen Gremien. Vorhandene Fördermittel des Landes Niedersachsens (20 Mio. Programm des Kultusministeriums) sollten hierfür beantragt werden.

Der Antrag soll am 10. Februar im Kreistag behandelt werden.


zum Newsfeed