Sie sind hier: Region >

CDU Seniorenunion zog Bilanz und wählte neuen Vorstand



Wolfenbüttel

CDU Seniorenunion zog Bilanz und wählte neuen Vorstand


Der neue Vorstand der CDU-Senioren-Union Wolfenbüttel (von links): Ilse-Kathrin Pape, Marlies Burgdorf, Karl Otto Aust, Ursula Hertzer, Bernhard Ehlers, Monika Bötel, und Peter-Konrad Wetzel. Foto: Dieter Lorenz
Der neue Vorstand der CDU-Senioren-Union Wolfenbüttel (von links): Ilse-Kathrin Pape, Marlies Burgdorf, Karl Otto Aust, Ursula Hertzer, Bernhard Ehlers, Monika Bötel, und Peter-Konrad Wetzel. Foto: Dieter Lorenz Foto: Dieter Lorenz

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfenbüttel. Die Seniorenunion, eine Vereinigung im CDU Kreisverband Wolfenbüttel, hatte zu ihrer Jahreshauptversammlung in das Hotel „Forsthaus Werner“ eingeladen. Sie bewerteten die zurückliegende Arbeit und wählten einen neuen Vorstand.



In ihrem Bericht konnte Kreisvorsitzende Monika Bötel einige vergangene Zusammenkünfte in Erinnerung rufen. Das gesellschaftliche Geschehen stand im Mittelpunkt. Kulturell bedeutsam sei die Fahrt nach Hildesheim gewesen. Ein jährlicher Höhepunkt wäre immer wieder die Kirchenbesuche zum Jahresende mit der anschließenden Weihnachtsfeier . Nach den Diskussionen und Berichten weiterer Funktionsträger wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Unter Leitung. von Karl Otto Aust erfolgte daraufhin die Vorstandswahl. Zuvor hatte Aust, unter großem Beifall dem Vorstand und der Vorsitzenden Monika Bötel für die Arbeit gedankt.

Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen: Vorsitzende Monika Bötel, stellvertretende Vorsitzende Ursula Hertzer, Schatzmeister Bernhard Ehlers, Schriftführer Karl Otto Aust, Beisitzer Marlies Burgdorf, Ilse-Kathrin Pape und Peter Konrad Wetzel. Monika Bötel und Ursula Hertzer wurden zu den Delegierten für dieVersammlung der CDU-Senioren-Union des Landes Niedersachsen bestimmt und übernehmen auch das Amt der Mitgliederbeauftragten.



Aus der Runde gab es Vorschläge für die Aktivitäten in der kommenden Zeit. Ein Mitglied wies darauf hin , dass die Bundestagswahl, das Luther-Jahr und die Landtagswahl bedeutsame Ereignisse sind, an denen eine CDU-Vereinigung sich zu Wort melden müsste. „Wir müssen Dr. Bernd Althusmann, unseren Ministerpräsident Kandidaten, mehr ins Gespräch bringen." Dem Vorstand wäre ein Briefentwurf vorgetragen wurden, der auch Dr. Bernd Althusmann übermittelt werden soll.


zum Newsfeed