Wolfenbüttel

CDU Sickte kritisiert Antrag der Grünen zur IGS Schöppenstedt


Dr. Manfred Bormann, CDU
Foto: privat
Dr. Manfred Bormann, CDU Foto: privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

05.09.2016




Sickte. „Der von den Grünen im Wolfenbütteler Kreistag eingebrachte Antrag zu Errichtung einer IGS in Schöppenstedt behindert eine wohlüberlegte und abgestimmte Weiterentwicklung der schulischen Standorte im Landkreis Wolfenbüttel.“ Dies erklärte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Sickter Gemeinderat, Dr. Manfred Bormann, zu den diesbzüglichen Aussagen der Grünen und ihres Sprechers Holger Barkhau aus Sickte.

Bormann führte dazu weiter aus, dass Barkhau mit dieser einseitigen Festlegung dem Standort Sickte massiv schade. Dies gelte nicht nur bezüglich der Weiterentwicklung des Grundzentrums Sickte. Ferner sei es auch ein Schlag gegenüber den Eltern in Sickte und Cremlingen, um eine rationale Diskussion über das Thema zu führen.

„Damit werden nicht nur die Bemühungen der Elterninitiative Sickte/Cremlingen zur Schulentwicklung ignoriert; auch eine offene Diskussion über die Errichtung anderer Schulformen - außer einer IGS - soll von vornherein abgeblockt werden“, führte Bormann weiter aus. Entscheidungen über die schulische Entwicklung im Landkreis sollten daher vorurteilsfrei erst nach der Kommunalwahl durch den Kreistag getroffen werden.



zur Startseite