Sie sind hier: Region >

Christoph Plett besucht Gesundheits- und Krankenpflegeschule Peine



Peine

Christoph Plett besucht Gesundheits- und Krankenpflegeschule Peine


Die Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Peine, Friedrike Jürgens-Hermsdorf, und Christoph Plett MdL. Foto: CDU
Die Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Peine, Friedrike Jürgens-Hermsdorf, und Christoph Plett MdL. Foto: CDU

Artikel teilen per:

Peine. Landtagsabgeordneter Christoph Plett (CDU) besuchte am heutigen Freitag die Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Peine.



Ab 2020 wird in allen Pflegeberufen die generalistische Ausbildung eingeführt. Die bisherigen Ausbildungsberufe des Krankenpflegers, Altenpflegers und Kinderkrankenpflegers werden künftig in den ersten beiden Jahren die gleichen Inhalte haben und deshalb fortan gemeinsam gelehrt. Im 3. Ausbildungsjahr können die Pflegeschüler sich für eine Spezialisierung zum Alten oder Kinderkrankenpfleger entscheiden oder die generalsitsche Ausbildung fortführen.

Christoph Plett (CDU) interessiert die Meinung derjenigen, die die jungen Auszubildenden unterrichten und besuchte deshalb die Gesundheits- und Krankenpflegeschule in Peine. „Ich war zunächst ein Fan der generalistischen Ausbildung“, sagt die Leiterin Friederike Jürgens-Hermsdorf. Nachdem sie sich näher mit der praktischen Umsetzung beschäftigt hat, ist sie von dem neuen Modell jedoch nicht mehr begeistert. „Es wird schwierig sein, alle Pflegeschüler in allen erforderlichen Bereichen praktisch auszubilden. Vor allem in der Kinderkrankenpflege gibt es bereits jetzt kaum Praktikumsplätze.“


Die Schule am Peiner Klinikum setzt alles daran, die vorhandenen Ausbildungsplätze zu besetzen. Zwar erhält die Schule immer ausreichend Bewerbungen, jedoch werden viele der Auszubildenden den Anforderungen einer Pflegeausbildung nicht gerecht oder brechen aus anderen Gründen ihre Ausbildung ab. „Das ist schade, denn gerade hier entstehen Berufe mit Zukunft“, so Schulleiterin Jürgens-Hermsdorf.

Die Peiner Gesundheits- und Krankenpflegeschule muss im Hinblick auf die Digitalisierung zeitgemäßer ausgestattet werden, so der Landtagsabgeordnete Christoph Plett. „In modernen Räumlichkeiten und mit jederzeit aktuellen Lehrmitteln lernt es sich einfach deutlich besser“ ist Plett sich sicher.


zur Startseite