Christoph Plett löst Frank Oesterhelweg ab

Im Stiftungsrat der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz hat es eine Umbesetzung gegeben.

Frank Oesterhelweg, Björn Thümler und Christoph Plett - aufgenommen beim Besuch des Jurameers in Schandelah (v. li.).
Frank Oesterhelweg, Björn Thümler und Christoph Plett - aufgenommen beim Besuch des Jurameers in Schandelah (v. li.). Foto: privat

Braunschweig. Der CDU-Landtagsabgeordnete Christoph Plett ist vom Niedersächsischen Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler in den Stiftungsrat der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz (SBK) berufen worden. Der 56-jährige Peiner, der im Landtagsausschuss für Wissenschaft und Kultur tätig ist, tritt damit die Nachfolge von Landtagsvizepräsident Frank Oesterhelweg aus dem Landkreis Wolfenbüttel an, der im Oktober nicht mehr für das Landesparlament kandidiert und seinen Sitz im Stiftungsrat vor kurzem abgegeben hatte. Das berichtet Frank Oesterhelweg in einer Pressemitteilung.



„Es war mir eine große Freude und Ehre, im Stiftungsrat der SBK mitwirken und mich für die vielfältige und wunderbare Kulturlandschaft im Braunschweiger Land engagieren zu dürfen. Die Zusammenarbeit mit interessanten Persönlichkeiten und die Unterstützung spannender Projekte haben mir Spaß gemacht. Auch in Zukunft werde ich meine guten Kontakte nutzen, um die kulturelle Arbeit in unserer Region zu unterstützen“, so Frank Oesterhelweg.

"Stiftungsgedanken engagiert vertreten"


Und Christoph Plett betont: „Ich danke Frank Oesterhelweg ganz herzlich für seine umfangreiche Arbeit in der Stiftung und die Möglichkeit, seine Aufgaben und Ideen weiterzuführen. Frank Oesterhelweg hat über Jahre den Stiftungsgedanken im Braunschweiger Land engagiert vertreten.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


CDU