Sie sind hier: Region >

Ciao Gelato? Eiscafé Tiziano soll insolvent sein



Braunschweig

Ciao Gelato? Eiscafé Tiziano soll insolvent sein

von Sina Rühland



WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Braunschweig. Die Tiziano Gelati GmbH soll insolvent sein, dies berichtet die Braunschweiger Zeitung am Dienstagmorgen. Es heißt, das Finanzamt Braunschweig-Wilhelmstraße habe Mitte Juli einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht gestellt. Grund für den Antrag seien Steuerrückstände.

Das Familienunternehmen betreibt in Braunschweig zwei Läden: das Eiscafé im City-Point sowie das Restaurant und Eiscafé in den Schlossarkaden. Gegenüber der Braunschweiger Zeitung erklärte der vom Amtsgericht eingesetzte Insolvenzverwalter Torsten Gutmann, dass neben den Braunschweiger Betrieben auch ein weiterer in Wolfsburg betroffen sei. Es ginge auch um die Zukunft von 70 Mitarbeitern, so Gutmann. Die Tiziano Gelati GmbH Braunschweig gab auf Anfrage von RegionalBraunschweig.de kein Statement ab – man wolle sich dazu nicht äußern, hieß es telefonisch.


zur Startseite