Cremlingen: CDU informierte über Gemeindehaushalt und sah Fernsehduell


Foto: Jörg Weber



Für Donnerstag, den 10. Januar 2013 lud der CDU-Ortsverband Cremlingen zu der doppelten Abendveranstaltung „Vom Gemeindehaushalt zum Fernsehduell“ in das Gasthaus „Bei Chris“ ein.

Nach Begrüßung der zahlreichen Gäste, u.a. den Gemeindeverbandsvorsitzenden Michael Hartig durch den Ortsverbandsvorsitzenden Volker Brandt lautete das Thema des ersten Teils „Wie funktioniert unser Gemeindehaushalt“. Zu Beginn konfrontierte Volker Brandt die interessierten Teilnehmer mit Begriffen wie Kameralistik, Doppik, Abschreibung, Ergebnishaushalt, Finanzhaushalt, Bilanz und anderen sperrigen Fachwörtern. Zur Verdeutlichung der Abschreibung brachte Brandt ein kurzes Beispiel aus dem privaten Bereich. In seinem anschließenden Referat „Der Gemeindehaushalt nach dem neuen kommunalen Rechnungswesen - NKR“ stellte der Haushaltsexperte Dietmar Fricke diese Fachbegriffe in einen anschaulichen Kontext. Die Zuhörer begleiteten Herrn Fricke schon während seines Vortrags mit interessierten Fragen und Anmerkungen. Herrn Fricke gelang es, seinen Zuhörern ein gutes Verständnis für die komplexe Thematik eines Gemeindehaushalts nahezubringen. Im Ergebnis stimmten alle Anwesenden darin überein, dass ein ausgeglichener, schuldenfreier Haushalt eine wichtige Voraussetzung dafür ist, auch in der Zukunft politische Gestaltungsmöglichkeiten zu haben. Die Mehrheit im Cremlinger Gemeinderat beschritt hier bis zur letzten Kommunalwahl 2011 richtungsweisende Wege. Herr Brandt erinnerte daran, dass wir alle als Bürgerinnen und Bürger für Schulden der öffentlichen Hand geradezustehen haben, also Bürgen sind.

Im zweiten Teil dieser Abendveranstaltung sahen sich die Anwesenden das Fernsehduell David McAllister gegen Stephan Weil an. Hier kamen auch der Landtagsabgeordnete Frank Oesterhelweg und der Bundestagskandidat Uwe Lagosky dazu. Mit Interesse nahmen alle zur Kenntnis, dass der SPD-Kandidat einer klaren Distanzierung zur Linkspartei auswich. Für die Teilnehmer dieses Abends hatte Ministerpräsident David McAllister seine überlegene Position klar bestätigt. So verpflichtet sich nur die CDU-geführte Landesregierung zu einem Schuldenstopp ab 2017 für mehr Generationengerechtigkeit.


zum Newsfeed