Sie sind hier: Region >

Der DRK-Ortsverein Denkte lädt zum Blutspenden ein



Der DRK-Ortsverein Denkte lädt zum Blutspenden ein

Gespendet werden kann diesmal in der Denkter Turnhalle.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Rudolf Karliczek

Denkte. Am Montag, 31. August, von 16 Uhr bis 19:30 Uhr kann in die Denkter Sporthalle wieder Blut gespendet werden. Das Team des Ortsvereins wird für das leibliche Wohl diesmal in Form von Lunchpaketen sorgen, 
die an die Wohltäter nach ihrer Spende ausgehändigt werden. Dies teilt das DRK in einer Pressemitteilung mit.



Jubiläums-Spender würden mit einem kleinen Präsent belohnt. 
Erstspender erwarte ein City-Gutschein der Initiative Wirtschaft Wolfenbüttel als zusätzliches Dankeschön. 
Es sei darauf zu achten, dass während des gesamten Aufenthalts in der Turnhalle eine Mund-Nasen-Maske verpflichtend zu tragen sei. Des Weiteren werde auf die geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen hingewiesen.
 Aus Sicherheitsgründen sollten Kinder oder andere Begleitpersonen soweit es geht nicht zum Blutspendetermin mitkommen.

Menschen mit Grippe- oder Erkältungs-Symptomen sollen sich erst gar nicht auf den Weg zu einer Blutspendeaktion machen. 
Dies gelte auch für Spendewillige, die vom Coronavirus betroffene Risikogebiete bereist haben oder Kontakt zu infizierten Menschen hatten. Blut spenden könne jeder gesunde Mensch im Alter von 18 bis 68 Jahren (Erstspender bis 59 Jahre) mit einem Mindest-Körpergewicht von 50 Kilo. 
Der Blutspende-Ausweis (bei Erstspendern der Personalausweis) sei mitzubringen. Weitere Informationen zur Blutspende gebe es unter der kostenlosen Service Hotline 0800 / 11 949 11 und im Internet unter www.blutspende-nstob.de.



Blutpräparate seien für zahlreiche Kranke und Verletzte die einzige Überlebenschance. Es gebe keine künstliche Alternative für gespendetes Blut, das nur 42 Tage haltbar ist. Mit einer Blutspende könne jeder helfen und dazu beitragen, dass im Notfall die für Empfänger überlebenswichtigen Blutpräparate ausreichend vorhanden seien.


zum Newsfeed