whatshotTopStory

Drei Azubis – drei Ausbildungsberufe


vordere Reihe v. l.: Nicole Schmidchen (Personalrat), Maximilian Bayer, Marie Schwannecke, Patrick Querner, Manuela Orlowski (Gleichstellungsbeauftragte), mittlere Reihe v. l., Erster Stadtrat Henning Konrad Otto, Carlo Barbarito (Abwassermeister), Jörg Stielau (Fachbereichsleiter Personalservice), Jens Kolbig (Fachbereich Informationstechnologie), hintere Reihe v. l.: Sören Dubielzig (Jugend- und Auszubildendenvertretung, Bernd Geisler (Geschäftsführer Abwasserentsorgung Helmstedt), Bürgermeister Wittich Schobert. Foto: Stadt Helmstedt
vordere Reihe v. l.: Nicole Schmidchen (Personalrat), Maximilian Bayer, Marie Schwannecke, Patrick Querner, Manuela Orlowski (Gleichstellungsbeauftragte), mittlere Reihe v. l., Erster Stadtrat Henning Konrad Otto, Carlo Barbarito (Abwassermeister), Jörg Stielau (Fachbereichsleiter Personalservice), Jens Kolbig (Fachbereich Informationstechnologie), hintere Reihe v. l.: Sören Dubielzig (Jugend- und Auszubildendenvertretung, Bernd Geisler (Geschäftsführer Abwasserentsorgung Helmstedt), Bürgermeister Wittich Schobert. Foto: Stadt Helmstedt Foto: Stadt Helmstedt

Artikel teilen per:

03.08.2016




Helmstedt. Drei jungen Menschen haben am 1. August ihre Ausbildung bei der Stadt Helmstedt begonnen. Ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten begann Marie Schwannecke (18), Patrick Querner (19) möchte den Beruf des Fachinformatikers Systemintegration erlernen und Maximilian Bayer (18) wird im städtischen Eigenbetrieb Abwasserentsorgung Helmstedt zur Fachkraft für Abwassertechnik ausgebildet.

Bürgermeister Wittich Schobert und der Erste Stadtrat Henning Konrad Otto begrüßten die „Neuen“ und wünschten ihnen einen guten Ausbildungsverlauf. Der Bürgermeister hob hervor, dass sich die Stadt Helmstedt mit diesen drei Ausbildungsverträgen in drei Ausbildungsberufen als attraktiver und vielseitiger Arbeitgeber präsentiere. „Neu bei der Stadt Helmstedt ist die Möglichkeit, sich für den Beruf des Fachinformatikers Systemintegration ausbilden zu lassen“ erläutert Schobert. Der IT-Bereich der Stadtverwaltung soll zudem weiter ausgebaut werden. Insbesondere mit Blick auf die interkommunale Zusammenarbeit mit verschiedenen Nachbarkommunen sowie der EDV-Systembetreuung der städtischen Grundschulen und der Grundschule in Süpplingen ist es erforderlich, einen Mitarbeiterstamm mit den entsprechenden Qualifikationen bieten zu können.

Zuständig für die Ausbildung zum Fachinformatiker ist Jens Kolbig aus dem Fachbereich Medienarbeit. Ausbilder für die Fachkraft Abwassertechnik ist der Abwassermeister Carlo Barbarito. Für die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten ist der Ausbildungsleiter Jörg Stielau verantwortlich.

Die Stadt Helmstedt bildet insgesamt sechs Auszubildende aus. Neben den neuen Auszubildenden gibt es eine Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten im 2. Ausbildungsjahr sowie einen im 3. Ausbildungsjahr und eine Anwärterin der Laufbahngruppe 2 (früher gehobener Dienst).

Bei der Begrüßungsrunde dabei waren auch der Betriebsleiter der Abwasserentsorgung Bernd Geisler, die Gleichstellungsbeauftragte Manuela Orlowski, Nicole Schmidchen vom Personalrat und Sören Dubielzig als Jugend- und Auszubildendenvertreter sowie die Ausbilder der drei neuen Auszubildenden.


zur Startseite