whatshotTopStory

Zwei Klassen bleiben zu Hause: Lehrkraft der Oswald-Berkhan-Schule infiziert

Betroffen sind die Klassen 3a und 3b.

(Symbolbild)
(Symbolbild) Foto: Marvin König

Artikel teilen per:

16.11.2020

Braunschweig. Eine Lehrerin des dritten Jahrgangs der Oswald-Berkhan-Schule hat am heutigen Montag ein positives Corona-Testergebnis erhalten. Dies berichtet die Schule in einem Schreiben an die Eltern, das regionalHeute.de vorliegt. In Absprache mit dem Gesundheitsamt sollen die Klassen 2/3a und 3b zunächst zu Hause bleiben. Die anderen beiden Klassen der Kohorte (4a und 4b) seien von der Maßnahme nicht betroffen.



In Absprache mit der Niedersächsischen Landesschulbehörde seien nach Bekanntwerden des Testergebnisses bereits am heutigen Montag alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der betroffenen Kohorte nach Hause geschickt worden. Die Schule bedankt sich für die Unterstützung der betroffenen Eltern und Lehrkräfte, sowie des Beförderungsunternehmens. "Das Gesundheitsamt wird nun über die weiteren Schritte entscheiden und sich mit den Familien der betroffenen Schülerinnen und Schüler sowie mit den Teammitgliedern in Verbindung setzen. Bis dahin bleiben die Schülerinnen und Schüler der betroffenen Klassen sowie deren Klassenteams zu Hause", so die Schulleitung der Oswald-Berkhan-Schule.

Aktualisiert, 17.11.20, 13.45 Uhr:
Mittlerweile ist bekannt, dass die Meldung über den positiven Corona-Test auf einem Fehler beruht. Es sind derzeit keine Quarantäne-Maßnahmen nötig. Der Unterricht geht morgen regulär weiter.

Aktualisiert, 17.11.20, 7.59 Uhr:
In einer ersten Version des Artikels war fälschlicherweise von einer Presseinformation die Rede. Es handelt sich jedoch um ein Schreiben an die Eltern, aus dem unsere Zeitung zitiert.


zur Startseite