Sie sind hier: Region >

Drei Unfälle sorgten für Verletzte und hohen Sachschaden



Salzgitter

Drei Unfälle sorgten für Verletzte und hohen Sachschaden


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Kai Baltzer

Artikel teilen per:

Salzgitter. Laut Polizei kam es am Freitag in Salzgitter gleich zu mehreren Verkehrsunfällen. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt. Insgesamt entstand dabei ein Sachschaden von mehr als 20.000 Euro.



Verkehrsunfall mit Frontalzusammenstoß und einer leicht verletzten Person: Gegen 8.25 Uhr bog eine 35-jährige Frau aus Lengede in ihrem Auto von der Straße "Über den Bülten" in die Suthwiesenstraße ein. Das Verkehrszeichen "Vorfahrt gewähren" übersah sie hierbei. Auf der Suthwiesenstraße kollidierte die Frau dann mit einem ihr entgegenkommenden Mazda, der von einer 41-jährigen Salzgitteranerin geführt wurde. Beide Autos wurden im Frontbereich stark beschädigt. Zudem trug die Salzgitteranerin leichte Verletzungen davon. Der 9-jährige Sohn der Salzgitteranerin, der auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, blieb glücklicherweise unverletzt. Die entstandene Sachschadenshöhe wird auf 12.000 Euro geschätzt. Beide Wagen mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person:Gegen 7 Uhr übersah ein 27-Jähriger aus dem Landkreis Helmstedt aufgrund der tief stehenden Sonne, dass eine in einem VW vor ihm fahrende, 26-jährige Frau aus Salzgitter vor einer von Grün- auf Gelblicht wechselnden Ampelanlage bremsen musste. Es kam zu einem Auffahrunfall, bei welchem an beiden Wagen Sachschaden entstand. Die Schadenshöhe wird auf zirka 6.000 Euro geschätzt. Zudem trug die Salzgitteranerin eine leichte Verletzung davon. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen:Freitagabendbefuhr ein 23-jähriger Salzgitteraner in einem BMW die Ludwig-Erhard-Straße. Der BMW war mit vier weiteren Personen besetzt. In Höhe der Einmündung Berliner Straße missachtete ein 32-jähriger Salzgitteraner, der in einem VW zunächst in entgegengesetzter Richtung unterwegs war, beim Abbiegen in die Berliner Straße die Vorfahrt des BMW-Fahrers. Es kam im Einmündungsbereich zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Sachschadenshöhe wird auf etwa 3.500 Euro geschätzt. Ein 22-jähriger Salzgitteraner sowie eine
19-jährige Salzgitteranerin, die beide in dem BMW gesessen hatten, trugen leichte Verletzungen davon. Der BMW war nicht länger fahrbereit und musste abgeschleppt werden.


zur Startseite