Wolfenbüttel

DRK-inkluzivo bietet Fachvortrag zum Thema „Budget für Arbeit“ an

Referentin ist Cerstin Töllner.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: pixabay

Artikel teilen per:

11.09.2020

Wolfenbüttel. Die Beratungsstelle der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung lädt am am 16. September zu einem Fachvortrag im Internet zum Thema „Budget für Arbeit: Allgemeiner Arbeitsmarkt oder WfbM?


Aufgrund der hohen Nachfrage bietet die EUTB der DRK-inkluzivo Wolfenbüttel gGmbH einen Fachvortrag zum Thema „Budget für Arbeit“ nunmehr zum zweiten Mal in diesem Jahr an. Genutzt wird wieder die Online-Plattform Zoom. „Das macht es möglich, dass wir unsere beliebten Vorträge trotz der Einschränkungen in der Corona-Pandemie für alle zugänglich machen können“, erklärt Simone Beil. Sie ist verantwortlich für die ergänzende unabhängige Teilhabeberatung in Wolfenbüttel und Helmstedt und bietet mit ihrem Team im DRK eine unabhängige Beratung und Unterstützung für Betroffene an.

Der Vortrag mit Referentin Cerstin Töllner findet am Mittwoch, 16. September ab 18 Uhr als Internetseminar statt. Töllner ist Expertin, wenn es darum geht, die Chancen für Menschen mit Behinderungen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt zu verbessern. Außerdem wird Töllner an diesem Abend auch einen Einblick in das „Budget für Ausbildung“ geben. Im Anschluss an den Vortrag ist eine Fragerunde vorgesehen.
Zum Inhalt: Seit Einführung des „Budgets für Arbeit“ haben mittlerweile mehr als 200 Personen dieses Modell genutzt, um eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen. Somit ist die Werkstatt für Menschen mit Behinderungen nicht mehr die einzige Möglichkeit zur Beschäftigung für Betroffene. Schrittweise wird damit das Ziel der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) umgesetzt. „Positiv ist vor allem, dass das Ziel des Budget für Arbeit tatsächlich eine dauerhafte Integration von Menschen mit Behinderungen in den Arbeitsmarkt ohne Unterstützung durch das Budget verfolgt“, freut sich Beil. „Denn das muss letztlich unser Ziel sein. Wirkliche Teilhabe für alle Menschen, auch im Bereich Arbeit und Beschäftigung.“

Die Teilnahme an diesem Online-Vortrag ist kostenlos. Interessierte senden eine kurze E- Mail an eutb@inkluzivo.de und erhalten im Vorfeld der Veranstaltung einen Zugangslink. Über diesen Link können sie sich rechtzeitig vor Beginn am Mittwoch, 16. September ab etwa 17.45 Uhr einloggen. Um 18.00 Uhr geht es los, das Webinar dauert voraussichtlich bis 19.30 Uhr.

Nähere Informationen zum Angebot der EUTB, die Anlaufstellen zur Beratung in Wolfenbüttel, Helmstedt und Schöningen eingerichtet hat, sind unter Telefon 05331 / 92784 350 zu bekommen. Anfragen per E-Mail an eutb@inkluzivo.de - es gibt auch eine App für Smartphones, mit der sich Interessierte über die EUTB-Angebote vor Ort informieren und online Termine vereinbaren können.


zur Startseite