Sie sind hier: Region >

DRK und Jugendhilfe laden alle Hornburger zum Frühlingsfest ein



Wolfenbüttel

DRK und Jugendhilfe laden alle Hornburger zum Frühlingsfest ein


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Anke Donner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Hornburg. Gemeinsam den Frühling feiern – das wollen die Flüchtlings- und Migrationshilfe des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel e.V. und die Jugendhilfe Wolfenbüttel e.V. zusammen mit allen Hornburgern von jung bis alt. Die Kooperationspartner laden zum Frühlingsfest auf den Montelabbateplatz am Freitag, 3. Mai, ab 14 Uhr ein. Das berichtet das DRK.



Das Rote Kreuz ist bereits regelmäßig mit dem Mobilen Spieltreff jeden Mittwoch in Hornburg vertreten und kooperiert mit dem Jugendraum, der dort von der Jugendhilfe betrieben wird. „Wir wollen mit dem Fest alle Hornburger zusammenbringen und zeigen, dass es hier tolle Angebote für Kinder und Jugendliche gibt“, sagt Charlyn Müller, Koordinatorin der Flüchtlings- und Migrationshilfe, die zusammen mit Lisa Becker (Jugendhilfe) das Familienfest organisiert.

Das Programm richtet sich an Jung und Alt. Ein Highlight ist unter anderem die Harzsafari. Sie bieten auf dem Fest einen Segway-Parcours an. Kinder und Erwachsene können ihre Fähigkeiten an dem neuen Fortbewegungsmittel ausprobieren. Außerdem gibt es ein großes Angebot des DRK-Spieltreffs sowie Kistenklettern mit dem Erlebnispädagogik-Mobil kerMit. Eine Hüpfburg, eine Kletterwand, Kinderschminken und ein Bastelangebot gehören ebenfalls zur Abteilung Kinderspaß auf dem Hornburger Frühlingsfest.



Auch das Heimatmuseum beteiligt sich am Programm: Die Ausstellung ist ab 14 Uhr kostenlos geöffnet. Großartige Unterstützung durch Zeit- und Sachspenden erhält das Organisationsteam von unterschiedlichen ortsansässigen Akteuren und Betrieben. Neben den vielen Aktionsangeboten ist ebenfalls für das leibliche Wohl gesorgt: Kuchenbuffet, Getränke und Bratwürstchen gehören zum Angebot. „Über weitere Kuchenspenden würden wir uns freuen“, sagt Charlyn Müller. Sie sei zudem offen für weitere Interessierte, die sich am Fest mit ihren Ideen beteiligen wollen.


zum Newsfeed