Wolfenbüttel

DRK Wolfenbüttel beim Karnevalsumzug im Einsatz


Dirk Jürges leitet den Einsatz der DRK-Kräfte beim Karnevalsumzug in Braunschweig. Foto: DRK
Dirk Jürges leitet den Einsatz der DRK-Kräfte beim Karnevalsumzug in Braunschweig. Foto: DRK Foto: DRK

Artikel teilen per:

28.02.2017

Wolfenbüttel. Der Einsatzzug des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Wolfenbüttel war am vergangenen Sonntag beim Schoduvel gefragt. Die ehrenamtlichen Rettungskräfte und Sanitäter kümmerten sich um das Wohlergehen der Jecken beim Karnevalsumzug in der Braunschweiger Innenstadt.


Insgesamt waren 18 Ehrenamtliche aus Wolfenbüttel im Einsatz - darunter zwei Rettungsassistenten und sechs Rettungssanitäter. „Der Dienst ist sehr attraktiv. Wir machen das jedes Jahr immer wieder gerne“, sagt Dirk Jürges, der zusammen mit Fabian Palic den Einsatz leitete. Der Auftrag für die Einsatzkräfte lautete, den Umzug sanitätsdienstlich sicherzustellen.


Die ehrenamtlichen Rettungskräfte hatten zwischen den Einsätzen auch die Zeit, den Umzug anzuschauen. Foto: DRK



Die DRK-Truppe koordinierte dafür einen eigenen eingeteilten Einsatzabschnitt an der Langen Straße. Dort unterhielt der Einsatzzug eine Sanitätsstelle und Fußtrupps entlang der Festumzugsstrecke. Zudem standen die Wolfenbütteler mit dem Personal für einen Kranken- und einen Rettungswagen bereit, um die Fahrzeuge der Braunschweiger Kollegen im Notfall zu entlasten. „Im Laufe der Veranstaltung haben wir sieben Verletzte versorgt“, berichtet Jürges. Vom Pflaster aufkleben bis zur Versorgung von Schnittverletzungen, die etwa durch herumliegende Glasscherben entstanden sind, war alles dabei. „Es war aber insgesamt ein sehr ruhiger Dienst“, so Jürges. Es habe auch für die Einsatzkräfte genug Chancen gegeben, das bunte Treiben mitzuerleben.


zur Startseite