Wolfenbüttel

DRK Wolfenbüttel im Sanitätseinsatz während des Schoduvel


Für die DRK-Einsatzkräfte blieb immer wieder auch Zeit, das närrische Treiben zu beobachten. Fotos: DRK
Für die DRK-Einsatzkräfte blieb immer wieder auch Zeit, das närrische Treiben zu beobachten. Fotos: DRK Foto: privat

Artikel teilen per:

14.02.2018

Braunschweig. Der Schoduvel-Umzug durch Braunschweig ist stets auch beim SEG-Einsatzzug des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel im Kalender rot angestrichen: Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte unterstützen seit 2005 jedes Jahr die Braunschweiger DRK-Kollegen – so auch am vergangenen Sonntag. Das berichtet das DRK.


„Das war für alle Helfer eine sehr schöne Veranstaltung“, sagt Dirk Jürges, DRK-Zugführer, der mit 24 Einsatzkräften – darunter Rettungs- und Notfall-Sanitäter sowie Helfer und Techniker – eine Sanitätsstation am Meinhardshof betreute. „Wir mussten einige Prellungen versorgen – nichts schlimmes“, erklärt Jürges.

Außerdem kamen die Wolfenbütteler Rotkreuz-Helfer als Fußstreifen entlang der Zugstrecke und als Fahrzeugbesatzung zum Einsatz – das DRK Wolfenbüttel war mit sieben Fahrzeugen am Start. Die Techniker versorgten und überwachten die Stromerzeuger und Heizgeräte der Sanitätsstation für einen reibungslosen Ablauf.

Bereits im Vorfeld waren Jürges und sein Stellvertreter Fabian Palic in Braunschweig, um das EDV-Einsatzsystem kennenzulernen. Zusammen mit allen verantwortlichen Einsatzkräften erhielten die Wolfenbütteler eine Schulung in dem System, das während des Karnevals zum Einsatz kam.


Fabian Palic (links) und Dirk Jürges wurden vor dem Karnevalsumzug in einem neuen Einsatzsystem geschult. Foto: DRK


zur Startseite