whatshotTopStory

DSDS-Kandidat Hozan Yousef im Interview: "Ich hatte die Mission Recall-Zettel vor Augen"

Der 23-jährige Hozan Yousef tritt heute beim RTL-Casting DSDS an. Wird er Dieter von sich überzeugen?

von Kathrin Kühn


DSDS-Kandidat Hozan mit Dieter Bohlen.
DSDS-Kandidat Hozan mit Dieter Bohlen. Foto: Hozan Yousef

Artikel teilen per:

08.02.2020

Salzgitter. Wie wir am gestrigen Freitag berichtet haben, wird am heutigen Samstagabend der junge Salzgitteraner Hozan Yousef bei der RTL-Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) seinen großen Auftritt haben. Im regionalHeute-Interview verrät Hozan sein Geheimrezept für einen Erfolg in der Castingshow.


Lieber Hozan, warum haben Sie sich entschieden, bei DSDS mitzumachen?

"Es war immer mein Traum von Profis bewertet zu werden und ich habe seit kleinauf DSDS geguckt und mir das Ziel gesetzt irgendwann selber dabei zu sein. Ich wollte gucken wie weit ich gesanglich schon bin und deshalb ging ich zu DSDS, weil es meiner Meinung nach die beste Musik-Castingshow in Deutschland ist."

Haben Sie eine gesangliche oder anderweitig musikalische Ausbildung gehabt? Gesangsunterricht oder dergleichen?

"Nein! Ich habe damals in der Schule gesungen und bin dann am Ball geblieben und versuche immer besser zu werden. Meine damalige Klassenlehrerin Inga Bauch, die zugleich auch meine Musiklehrerin war, hat meine Stimme entdeckt und unterstützt mich bis heute.
Auch vor meinem DSDS Auftritt haben wir gemeinsam geprobt. Ich möchte mich an dieser Stelle für Ihre Unterstützung bedanken."

Wie sieht Ihr Umfeld Ihre Teilnahme an dem Casting? Sie sind ja mit Ihren Freunden bei DSDS gewesen. Unterstützen Ihre Kumpels Ihren Wunsch Sänger zu werden?

"Mein Umfeld hat sich sehr mit mir gefreut, dass ich mich für die Show qualifiziert habe. Meine Familie und meine Jungs unterstützen mich in jeder Hinsicht und wir sind alle gemeinsam zum Jurycasting gefahren und haben dort gerockt. Es war ein unbeschreibliches Gefühl mit den ganzen Jungs dahin zu fahren und dieses Erlebnis gemeinsam zu erleben. Die haben mich lautstark unterstützt was man heute Abend auch im Fernsehen sehen wird."

Wie war Ihr Eindruck von der Jury, insbesondere von Dieter Bohlen? Konnte er Sie mit einem flotten Spruch aus der Reserve locken?

"Die Jury war sehr locker und sympathisch. Die nehmen einem auch die Nervosität, die man natürlich vor dem Auftritt hat.
Dieter ist halt Dieter, der ist einfach besonders. Vor ihm zu singen war ein tolles Gefühl und man nimmt einiges an Erfahrung mit."

Was bringen Sie Ihrer Meinung nach mit um Chancen auf den Sieg zu haben?

"Ich bin ein auffälliger Typ, der immer an sein Ziel glaubt und versucht, immer besser zu werden. Ich bin von meiner Präsenz und Stimme überzeugt und würde auch zu keiner anderen Castingshow gehen als DSDS. Bei dieser Show geht es um das Gesamtpaket und von meinem Gesamtpaket bin ich überzeugt."

Sollte es wider Erwarten doch nicht klappen mit der Gesangskarriere, haben Sie einen Plan B?

"Natürlich! Das Showbusiness ist hart und da Fuß zu fassen ist natürlich extrem schwer. Das ist ein Traum, den ich verfolge und ich will mich einfach immer weiter verbessern. Dann wird man sehen was die Zukunft bringt. Ich habe frisch ausgelernt bei einer Schienenfahrzeugfirma und arbeite dort auch. Außerdem bin ich Jugend- und Auszubildendenvertreter und das macht mir Spaß. Einen Plan B muss man immer haben."

Sie haben sich für “Freiheit” von Marius Müller-Westernhagen entschieden? Warum?

"Der Song ist einer meiner Lieblingstitel und ich fühle dieses Lied einfach. Ich bin davon überzeugt, dass ich bei diesem Song meine Stärken zeigen kann. Allgemein bin ich ein Typ, der gerne Deutsch singt."

Apropos Stärken: Wie hilft Ihnen Ihr langjähriges Boxtraining bei DSDS?

"Beim Boxen lernt man ehrgeizig und zielstrebig zu werden. Man trainiert für sich weil man am Kampftag alleine im Ring steht und es dann darauf ankommt - wer hat besser trainiert ? Du oder der Gegner ?
Bei DSDS hat es mir insbesondere geholfen, weil ich ehrgeizig an die Sache rangegangen bin und das Ziel vor Augen hatte, die Mission Recall-Zettel zu meistern. Man kämpft dort genauso um etwas wie im Boxring um den Sieg."


Die Kandidaten rund um die DSDS-Jury (vordere Reihe von links): Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Chefjuror Dieter Bohlen. Hozan ist in der Mitte hinter Lombardi zu sehen. Foto: Hozan Yousef



Am heutigen Samstagabend wird sich zeigen, ob Hozans Gesamtpaket die Jury um Dieter Bohlen und Pietro Lombardi überzeugen kann. Wenn Sie sehen wollen, wie sich der Hobby-Boxer im Casting-Ring schlägt, schalten Sie um 20:15 Uhr ein.


zur Startseite