E-Scooter-Fahrer mit 2,54 Promille erwischt

Es war nicht die einzige berauscht Fahrt in der gestrigen Nacht.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Axel Otto

Salzgitter/ Peine. In der gestrigen Nacht haben Beamte der Polizeiinspektion Salzgitter/Peine/Wolfenbüttel mehrere betrunkene Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Das geht aus entsprechenden Pressemitteilungen hervor.


Lesen Sie auch: Das stinkt auf der A2: Zoll stößt auf kistenweise gefälschtes Parfüm


In Salzgitter-Bad wurde um 2:20 Uhr eine Frau von der Polizei auf der Breiten Straße festgestellt. Im Rahmen der Verkehrskontrolle eines E-Scooters wurde festgestellt, dass die 21-jährige Fahrerin unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,89 Promille. Um 3:24 Uhr wurde "Am Eikel" ein weiterer E-Scooter-Fahrer betrunken erwischt. Bei der Kontrolle wurde bei dem
22-jährige Fahrer ein Promillewert von 2,54 festgestellt. In beiden Fällen wurde jeweils ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.


20-Jähriger bekifft unterwegs


Am späten Freitagabend kontrollierten Beamte des Polizeikommissariats Peine einen 20-jährigen Fahrer auf der Braunschweiger Straße. Im Rahmen der Verkehrskontrolle wurde ein starker Cannabisgeruch aus dem Inneren des Fahrzeugs vernommen. Bei der daraufhin erfolgten Durchsuchung dieses wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und beschlagnahmt. Ferner stellten die Beamten beim Fahrer Hinweise auf den Einfluss von Betäubungsmitteln fest. Deshalb erfolgten zudem die Entnahme einer Blutprobe und die Untersagung
der Weiterfahrt.


mehr News aus der Region

Themen zu diesem Artikel


E-Scooter A2 Autobahn