whatshotTopStory

Einfeldhalle in Wendschott: SPD fordert schnelle Umsetzung

Bereits seit zwei Jahren laufen die Planungen. Der Bau wurde immer wieder verschoben.

Symbolbild
Symbolbild Foto: Pixabay

Artikel teilen per:

08.09.2020

Wolfsburg. Auch in finanziell schwierigen Zeiten beharrt die SPD auf den Bau einer Einfeldhalle in Wendschott (regionalHeute.de berichtete). Das teilt die SPD-Ratsfraktion in einer Pressemitteilung mit.


Obwohl die Verwaltung schon im September 2018 durch den Rat der Stadt mit den Planungen beauftragt wurde, sei der Bau erst wegen den Folgen von Dieselgate und aktuell wegen der Corona-Krise zeitlich immer wieder verschoben worden, kritisiert Kerstin Struth, stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende und beratendes Mitglied im Ortsrat Wendschott. „Die Einfeldhalle ist nicht nur wichtig für den SV Wendschott, um Angebote des Breiten- und Gesundheitssports zu offerieren, sondern auch für den stetig wachsenden Ort, der sich mehr als verdoppelt hat, damit hier Aktivitäten der Dorfgemeinschaft stattfinden können. Und die Halle ist von Bedeutung für die Grundschule – die Erst- bis Viertklässler haben sonst keinen adäquaten Raum, um sich vernünftig körperlich zu ertüchtigen“, betont Ingolf Viereck, stellvertretender Sportausschuss-Vorsitzender und ehrenamtlicher Bürgermeister.

Hoffen auf Förderung


Die Sozialdemokraten hoffen jetzt auf Förderung von Bund und Land. Viereck: „Wir müssen die Einfeldhalle im Nachtragshaushalt finanziell absichern, damit es im Nord-Osten endlich mit den ersten Schritten zur Realisierung los gehen kann.“ Denn inzwischen seien die Planungen für die neue Halle abgeschlossen. Das Raumprogramm sei mit den zukünftigen Nutzern abgestimmt worden und umfasse neben der Einfeldhalle sowie Technik- und Lagerräumen einen Funktionstrakt mit jeweils zwei Umkleide- und Duschräumen für den Innen- und für den Außenbereich. Damit würden auch für die Mitglieder der Fußballsparte des SV Wendschott zukünftig bessere Bedingungen geschaffen. Komplettiert werde die Planung durch ein abgestimmtes Konzept für die Gestaltung des Außengeländes einschließlich der notwendigen Feuerwehrzufahrt.

„Ein förmlicher Beschluss zur Umsetzung der Planung durch den Rat der Stadt Wolfsburg steht noch aus. Erst nachdem die Beratungen zum Nachtragshaushalt 2020/2021 in den städtischen Gremien abgeschlossen sind, kann der Zeitplan für die Umsetzung der Maßnahme konkretisiert werden“, so Viereck abschließend.


zur Startseite