Braunschweig

Einsatzübung der Kreisfeuerwehrbereitschaft


Foto: Feuerwehr Braunschweig
Foto: Feuerwehr Braunschweig Foto: Feuerwehr Braunschweig

Artikel teilen per:

13.09.2016

Braunschweig. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft hat eine Übung in Stiddien und Leiferde durchgeführt. Pressesprecher Stephan Kadereit berichtet:



Am letzten Wochenende trafen sich Teile der Bereitschaft Braunschweig, vertreten durch die Führungsgruppe Bereitschaft (Ortsfeuerwehren Melverode, Mascherode, Rautheim und Watenbüttel) und die Lösch- und Fachzüge 82, 83, 87, 88, 89 und 90 unter Leitung des Bereitschaftsführers Karsten Appel und seines Stellvertreters Benjamin Steffen. Schon früh am Morgen, um kurz nach 8:00 Uhr hieß es für die Zugführer antreten zur ersten Lagebe-sprechung. Die Züge wurden auf die 2 Einsatzstellen in Stiddien mit Gebäude- und Böschungsbrand sowie Leiferde, Brand in einem landwirtschaftlichen Gebäude aufgeteilt.



Insgesamt waren 160 Kameradinnen und Kameraden an dieser Übung beteiligt. Los ging es von zwei Sammelpunkten zu den Einsatzstellen. Aufgabe war das Heranführen der Züge der Feuerwehrbereitschaft Braunschweig an die Einsatzstelle, Bilden einer Einsatzleitung, Erkundung der Einsatzstelle, Einteilung der Einsatzstelle in Abschnitte, Organisation des Einsatzstellenfunks, Brandbekämpfung, Abschirmen der nicht betroffenen Bereiche, Aufbau einer Wasserversorgung. Nach Abschluss der Übung, die von allen Beteiligten in guter Weise abgearbeitet und bewältigt wurde, konnte Bereitschaftsführer Karsten Appel ein positives Fazit im Beisein der Übungsvorbereitung ziehen. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Verantwortlichen der Übungsvorbereitung und allen beteiligten Kameraden. Auch StadtBM Wolfgang Schulz und Christoph Schwanke von der BF Braunschweig zeigten sich sehr beeindruckt von den gezeigten Leistungen sowie dem Ausbildungsstand der beteiligten Züge und Einheiten.

-


zur Startseite