Sie sind hier: Region >

Braunschweig: Eintracht-Heimspiel gegen FSV Zwickau: Sonderfahrzeuge werden eingesetzt



Eintracht-Heimspiel gegen FSV Zwickau: Sonderfahrzeuge werden eingesetzt

Nach dem Spiel stehen neben den Sonderbahnen in Richtung Hauptbahnhof auch für die Linie 424 in Richtung Wendhausen und den SEV nach Wenden je ein Sonderbus bereit.

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Frank Vollmer

Braunschweig. Für das Eintracht-Heimspiel gegen FSV Zwickau am kommenden Samstag werden wieder Sonderfahrzeuge eingesetzt. Darauf wies die Braunschweiger Verkehrs-GmbH am Donnerstag hin.



Lesen Sie auch: Fanhilfe protestiert gegen Einführung personalisierter Tickets


Am Samstag empfängt die Braunschweiger Eintracht zum Heimspiel in der 3. Liga den FSV Zwickau. Anstoß im Eintracht-Stadion ist um 14 Uhr. Nach jetzigem Stand sind auch zu diesem Spiel eine größere Anzahl an Zuschauern zugelassen. Die BSVG setzt daher zur sicheren und bequemen An- und Abreise Sonderfahrzeuge rund um das Spiel ein.



Die Tramlinie 1 wird zwischen den Haltestellen "Hauptbahnhof" und "Stadion (Schwarzer Berg)" durch zusätzliche Bahnen verstärkt. Die E-Bahnen setzen ab "Hauptbahnhof" zwischen 11:31 Uhr und 13:31 Uhr ein und ergänzen die regulären Fahrten der Tramlinien 1 und 2 zum Stadion zu kurzen Minuten-Takten.


Der derzeitige Schienenersatzverkehr (SEV) zwischen "Stadion (Schwarzer Berg)" und dem "Heideblick" in Wenden wird ebenfalls verstärkt: Vor dem Spiel starten zusätzliche SEV-Busse jeweils um 12:27 und 12:57 Uhr ab "Heideblick" zum Stadion.

Um 12:05 Uhr fährt die Buslinie 424 eine zusätzliche Tour von Wendhausen über Essenrode, Grassel, Bevenrode, Waggum, Bienrode und Wenden zum Stadion.

Nach dem Spiel stehen neben den Sonderbahnen in Richtung Hauptbahnhof auch für die Linie 424 in Richtung Wendhausen und den SEV nach Wenden je ein Sonderbus bereit.


zum Newsfeed