whatshotTopStory

Elternverein Jürgenohl startet mit neuem Vorsitzenden durch


Stephan Petry (von links), Nadine Mattmann, Sandra Gerbert, Julia Vibrans, Simona Fischer Peters (alle Vorstand) und Sascha Göritz. Foto: Markus Lieberman
Stephan Petry (von links), Nadine Mattmann, Sandra Gerbert, Julia Vibrans, Simona Fischer Peters (alle Vorstand) und Sascha Göritz. Foto: Markus Lieberman

Artikel teilen per:

01.10.2017

Goslar. Der Elternverein der Grundschule Jürgenohl e.V. konnte auf seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Montag seinen langjährigen Vorsitzenden Sascha Göritz verabschieden.



„Ich hatte das Glück, in meinem Engagement als Vorsitzender immer ein tolles Team von Vorstandskolleginnen, aber auch von Kindern, Eltern und aus der Lehrerschaft an meiner Seite gehabt zu haben,“ so Göritz in seinem Abschlussstatement."

„Die Ideen flogen nur so zu, dem folgte das gemeinsame Anpacken, oft mit tatkräftiger oder finanzieller Unterstützung von unerwarteter Seite her.“Als „big points“ der letzten fünf Jahre hob Göritz hervor: den Umbau des Atriums zum grünen Klassenzimmer, die Anschaffung von neuen Klettergeräte für den Schulhof im fünfstelligen Bereich, den Bau der Sparkassen-Hütte, die Entwicklung des Steingartens, die Weiterentwicklung des Betreuungsbereiches unter dem Stichwort „Narnia“, die neue Schulküche, das alljährliche weihnachtliche Schulfest und die Tischtennis-Turniere.

Leuchtturmprojekt Vielfalt lag Göritz im Herzen


Im Besonderen hob Göritz aber sein Herzensprojekt hervor: das Leuchtturmprojekt Vielfalt, in dem in jedem Jahr die Viertklässler nicht nur Selbstbewusstsein und Handlungsstrategie für die weiterführenden Schulen tankten, sondern auch die Kraft der gesellschaftlichen, kulturellen oder religiösen Vielfalt erfahren konnten. „Mit starken Partnern wie Polizei, Feuerwehr, THW, DRK, Musikschule, Kirchen, Cineplex, Tierheim und vielen mehr konnten wir alljährlich andere Schwerpunkte des Projektes setzen: die Vielfalt der Religionen, der Kulturen, der Musik und Bewegung, der Heimat, der Tierwelt oder auch der Mobilität – jeder einzelne Baustein mauerte sich tief in die Erinnerungen und Erfahrungen unserer Kinder ein,“ so Göritz. Sein Antrieb sei es auch immer gewesen, allen Kindern eine erinnerungsreiche, schöne Grundschulzeit mitzugestalten. Dabei habe jeder die Kraft der Solidarität, des Gemeinwesens und den Wert eines jeden einzelnen erfahren können.

Der Zukunft zugewand


Der Blick auf der Jahreshauptversammlung war aber nicht nur auf die Vergangenheit gerichtet, sondern auch auf die Zukunft. So wurde einstimmig Stephan Petry, Vater eines Kindes in der Eingangsstufe der Grundschule, zum neuen Vorsitzenden des Elternvereins gewählt. „Ich freue mich sehr auf die Arbeit im Elternverein, auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Vorstand,“ so Petry in seinem Eingangsstatement. Erste Pflöcke wurden denn auch sogleich eingeschlagen: in einer Kinderkonferenz werden Ideen direkt von den Schülern für neue Projekte entwickelt und das weihnachtliche Schulfest wird am 01.12.17 stattfinden.

Im Anschluss an die Wahlen überreichte Göritz symbolisch den Staffelstab des Vorsitzenden an Stephan Petry und wünschte ihm sowie dem gesamten Vorstand für die Zukunft alles Gute.


zur Startseite