Sie sind hier: Region >

Ende der Sommerzeit: Nachtverkehr beeinträchtigt



Braunschweig

Ende der Sommerzeit: Nachtverkehr beeinträchtigt


Symbolbild: Sina Rühland
Symbolbild: Sina Rühland Foto: Sina Rühland

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. In der Nacht von Samstag, 26. auf Sonntag, 27. Oktober 2019 endet die Sommerzeit (MESZ) und die Uhren werden um 3:00 Uhr nachts um eine Stunde zurückgestellt. Dadurch ergeben sich auch Änderungen für den Bahn- und Busverkehr in Braunschweig. Dies teilt die BSVG mit.



Der Nachtverkehr


Busse und Bahnen im Nachtverkehr fahren mit Anschluss an der zentralen Haltestelle Rathaus nach 2:00 Uhr, um 2:20 (Sommerzeit), und nach der Umstellung der Uhr nochmals um 2:30 Uhr (Winterzeit). Da sich der Betriebstag um eine Stunde verlängert, Fahrerinnen und Fahrer aber unter Berücksichtigung der Lenk- und Ruhezeiten keine zusätzliche Dienstzeit fahren können, entfallen die Linienfahrten mit Anschluss am Rathaus um 3:30 Uhr mitteleuropäischer Winterzeit (MEZ)
Erster regulärer Anschluss am Sonntag, 27. Oktober ist dann wieder um 5:00 Uhr MEZ (Winterzeit) an der zentralen Haltestelle Rathaus.


Achtung:


Die Zeitumstellung kann für die Fahrzeiten der Nachtlinien nicht in der elektronische Fahrplanauskunft EFA und der APP "Verkehr-BS" berücksichtigt werden. Die angegebenen Zeiten in der elektronischen Fahrplanauskunft und in der App Verkehr-BS beziehen sich bis ca. 4:30 Uhr auf die Sommerzeit.


zum Newsfeed