Sie sind hier: Region >

Ende in Sicht? Leonhardtstraße nochmals gesperrt



Braunschweig

Ende in Sicht? Leonhardtstraße nochmals gesperrt


Foto: Sina Rühland

Artikel teilen per:




Braunschweig. Während der Endbauarbeiten in der Leonhardstraße/Ecke Altewiekring muss die Leonhardstraße zwischen dem Ring und der Gerstäckerstraße stadteinwärts von Montag, 29. Februar, bis voraussichtlich Freitag, 4. März, nochmals für den Verkehr gesperrt werden. Dies teilte die Braunschweiger Verkehrs-GmbH mit.

Während der Baumaßnahme ist das Rechts- und Linksabbiegen vom Altewiekring/Leonhardplatz in die Leonhardstraße nicht möglich. Wie die Braunschweiger Verkehrs-GmbH mitteilte, werden Fußgänger und Radfahrer durch Absperrungen am Baufeld vorbeigeführt. Am Donnerstag und Freitag müssen auch die Tramlinien 4 und 5 stadteinwärts von zirka 8:30 bis 15:00 eine Umleitung fahren. Die Tram-Linie 4 fährt während der Sperrung von der Helmstedter Straße kommend über Leonhardplatz, Willy-Brandt-Platz, Hauptbahnhof, John-F.-Kennedy-Platz und Schloss zum Rathaus und Radeklint. Die Tram-Linie 5 fährt während der Sperrung vom Hauptbahnhof kommend über John-F.-Kennedy-Platz zur Ersatzhaltestelle Schloss im Waisenhausdamm und weiter auf dem normalen Linienweg. In der Gegenrichtung verkehren die Bahnen auf dem normalen Linienweg. Die Fahrzeiten bleiben unverändert.

Hinweis für die Fahrgäste der Linie 5: Die Ersatzhaltestelle Schloss ist nur eine Behelfshaltestelle im Waisenhausdamm. Ein barrierefreier Ein- und Ausstieg ist hier nicht möglich.


zur Startseite