whatshotTopStory

Erneut Schmierereien im Parkhaus Edelhöfe: Kamera filmt die Täter

Die Stadt macht den Tätern das Angebot der Selbstanzeige. Die Jugendlichen haben Zeit sich bis zum 21. September zu melden, bevor die Polizei anhand der Videos nach ihnen ermittelt.

Jugendliche haben eine Wand im oberen Parkdeck des Parkhauses Edelhöfe beschmiert.
Jugendliche haben eine Wand im oberen Parkdeck des Parkhauses Edelhöfe beschmiert. Foto: Stadt Helmstedt, Martina Hartmann

Artikel teilen per:

11.09.2020

Helmstedt. Erneut hat die Stadt Helmstedt bei der Videoüberwachung des Parkhauses Edelhöfe festgestellt, dass sich in dieser Woche an zwei Tagen zwei jugendliche Gruppen an den Wänden des Parkdecks 5 mit Schmierereien verewigt haben. Am 8. September zeichnete die Videokamera am Nachmittag vier männliche und zwei weibliche Jugendliche auf, die neben der Sachbeschädigung durch das Bemalen der Wände auch mit offenem Feuer hantierten und Müll hinterlassen haben. Eine weitere Gruppe, bestehend aus drei männlichen Jugendlichen, kam gegen 18 Uhr in das Parkhaus und beschmierte ebenfalls im obersten Parkdeck Wände. Bürgermeister Wittich Schobert fordert die jugendlichen Übeltäter auf, sich bei der Stadt zu melden und für ihr Fehlverhalten einzustehen. Wenn sich die Schuldigen melden, werde die Stadt Helmstedt auf eine Anzeige verzichten, vorausgesetzt, sie beseitigen ihre Schmierereien, macht Schobert in einer Pressemitteilung der Stadt Helmstedt deutlich.


Für die Selbstanzeige gebe der Bürgermeister den Jugendlichen eine Frist. „Wenn bis zum 21. September keine Meldung bei uns eingegangen ist, soll die Polizei mit Hilfe der Videos die Täter ermitteln. Im vergangenen Jahr konnte der ebenfalls jugendliche Täter ermittelt werden." Mit dem öffentlichen Aufruf möchte der Bürgermeister den Jugendlichen die Chance gegeben, sich zu melden und für ihr Verhalten einzustehen. Die Meldungen werden im Büro des Ersten Stadtrates entgegen genommen. Eine vorherige telefonische Kontaktaufnahme unter der Ruf-Nummer 05351-17-2000 ist erforderlich.

Die Stadt Helmstedt habe im vergangenen Jahr eine Videoüberwachung im Parkhaus Edelhöfe eingeführt, um den dortigen Sachbeschädigungen und Verunreinigungen sowie der unbefugten Nutzung des Parkhauses zu begegnen. Im aktuellen Fall hoffe der Bürgermeister auf die Einsicht der Jugendlichen und appelliert eindringlich an sie, sich bei der Stadt zu melden.


zur Startseite