Sie sind hier: Region >

Erneut schwerer Unfall auf der A2 - Kilometerlanger Stau



Braunschweig

Erneut schwerer Unfall auf der A2 - Kilometerlanger Stau


Symbolfoto: Pixabay
Symbolfoto: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Erneut kam es am Dienstag Vormittag zu einem Verkehrsunfall mit beteiligten Lastwagen. Ein 49-jähriger Fahrer eines Silozuges aus Österreich bemerkte das Ende eines Staus zwischen den Anschlussstellen Braunschweig-Nord und Braunschweig-Hafen zu spät. Er fuhr trotz Vollbremsung auf einen vor ihm stehenden polnischen Sattelzug auf.



Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser auf einen Muldenkipper aus Gifhorn geschoben, der ebenfalls im Stau stand. Der 56-jährige Fahrer des polnischen Lastwagens, der 32-jährige Gifhorner und der Unfallverursacher blieben unverletzt.

Für die Bergungs- und Aufräumarbeiten mussten zwei Fahrstreifen bis zum Mittag gesperrt werden. Hierdurch bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Zwei der unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 100.000 Euro.


zur Startseite