Fragen zum Coronavirus? Jetzt HIER an die Expertin stellen!

Sie sind hier: Region >

EUROTREFF 2015: Am Mittwoch geht's los!



Wolfenbüttel

EUROTREFF 2015: Am Mittwoch geht's los!


Das Zelt auf dem Schlossplatz steht bereits. Die Veranstalter freuen sich: Ab morgen kann der EUROTREFF los gehen. Foto: Jan Borner
Das Zelt auf dem Schlossplatz steht bereits. Die Veranstalter freuen sich: Ab morgen kann der EUROTREFF los gehen. Foto: Jan Borner Foto: Jan Borner

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail




Wolfenbüttel. Morgen beginnt der EUROTREFF! 19 Chöre aus 10 Nationen werden am Mittwochnachmittag in Wolfenbüttel ankommen, und bis zum Sonntag in zahlreichen Konzerten an den verschiedensten Orten in Wolfenbüttel gemeinsam musizieren. Inzwischen ist auch sicher, dass der Chor Svetoch aus Weißrussland dabei ist – bei ihm war, wie die Organisatoren berichten, noch bis letzte Woche unklar, ob er die erforderlichen Visa erhält. So kann sich das Publikum aus Wolfenbüttel und Umgebung auf Tage voller kultureller Vielfalt und Klänge verschiedener Länder freuen. Für das große Auftaktkonzert, sowie für das Abschlusskonzert sind noch Restkarten verfügbar, die ab dem 9. September um 10 Uhr in der Wolfenbütteler Tourist-Information abgeholt werden können.

Zum Auftakt startet der EUROTREFF am Mittwochabend mit einem großen Eröffnungskonzert in der Lindenhalle. Ab 20 Uhr stellen sich hierbei alle Chöre einander vor. Renommierte Chorleiterinnen und Chorleiter aus dem In- und Ausland erarbeiten mit den rund 700 Sängerinnen und Sänger außerdem in Ateliers Chorliteratur zum diesjährigen Motto "Klänge der Stadt". Darunter ist auch eine Auftragskomposition, in der der Komponist Andreas Weil das Gedicht „Augen in der Großstadt“ von Kurt Tucholsky musikalisch verarbeitete. Die Chöre besuchen während des Festivals zudem Schulen in Stadt und Landkreis, treten in Begegnungskonzerten miteinander auf und bringen am Samstagvormittag zwischen 9.30 und 12 Uhr mit mehreren Open-Air Auftritten die Wolfenbütteler Altstadt zum Klingen. Beim großen Abschlusskonzert am Samstagabend präsentieren schließlich alle Chöre die Ergebnisse der Atelierproben um 19 Uhr in der Lindenhalle. Zum Abschluss gibt es am Sonntag dann auch noch Auftritte in Gottesdiensten und sozialen Einrichtungen.


Besondere Gäste


<a href= Wie schon im Jahr 2013 wird auch in diesem Jahr wieder die Innenstadt mit Chorklängen erfüllt. ">
Wie schon im Jahr 2013 wird auch in diesem Jahr wieder die Innenstadt mit Chorklängen erfüllt. Foto:

Mit dem Kinderchor „Vivat Musica“ aus Rivne wird erstmals auch ein Chor aus der Ukraine unter den rund 700 Teilnehmern sein. Auch ein russischer Chor nimmt teil: der Kinder- und Mädchenchor „April“ aus der Nähe von St. Petersburg. Dies entspreche, so der Arbeitskreis Musik in der Jugend e.V. (AMJ), ganz der Intention, dass der EUROTREFF den Rahmen für friedliche interkulturelle Begegnung und Völkerverständigung bieten will. Außerdem steht nun fest, dass auch der Chor Svetoch aus Minsk teilnehmen kann. Hierfür brauchte es, wie Marleen Mützlaff vom AMJ erklärte, etwas Mühe, weil bis vor kurzem noch unklar war, ob er die für den Aufenthalt in Deutschland erforderlichen Visa erhalte.

Vielfältige Unterstützung


Seit Anfang der Woche befinden sich die Vorbereitungen für das Festival in der finalen Phase. Sieben Helfer des AMJ und 14 sogenannte Regie-Teamer, die auch während des Festivals dafür sorgen das alles rund läuft, sind im vollen Einsatz. Der AMJ bedankt sich aber auch ausdrücklich für die vielfältige Unterstützung der Wolfenbütteler Bevölkerung. Wie Marleen Mützloff erklärt, wäre das Festival ohne diese Hilfe nämlich nicht denkbar: Ein großer Teil der Teilnehmenden wohne schließlich bei hiesigen Familien. Außerdem wird der EUROTREFF 2015 von einigen Sponsoren finanziert, wozu das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Stadt Wolfenbüttel, die NDR Musikförderung in Niedersachsen, die Niedersächsische Sparkassenstiftung und die Braunschweigische Landessparkasse, der Landkreis Wolfenbüttel, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Hans und Helga Eckensberger-Stiftung gehören.


Das Konzert-Programm im Detail


Mittwoch, 9. September 2015

20 Uhr, Lindenhalle Wolfenbüttel
Eröffnungskonzert mit allen TeilnehmerInnen

Donnerstag, 10. September 2015

20 Uhr, Lessingtheater Wolfenbüttel
Christophorus-Kinderchor Altensteig (Deutschland) / Mädchenchor Cantabile (Polen) / Chor des Herzog-Ernst-Gymnasiums Uelzen (Deutschland)

20 Uhr, St. Petrus Wolfenbüttel
Freitagschor der Tellkampfschule Hannover (Deutschland) / Boğaziçi University Classical Choir (Türkei)

20 Uhr, St. Johannis Wolfenbüttel
Kinder- und Jugendchor Belcanto Braunschweig (Deutschland) / Kinderchor Ss. Cyril & Methodios (Griechenland)

20 Uhr, St. Lorenz Schöningen
Kinderchor des Auersperg-Gymnasiums Passau (Deutschland) / Chor der Stanisław-Moniuszko-Musikschule Łódź (Polen)

Freitag, 11. September 2015

20 Uhr, Landesmusikakademie Wolfenbüttel
Kinderchor Vivat Musica (Ukraine) / Schedrik-Chor (Deutschland)

20 Uhr, St. Thomas Wolfenbüttel
Jugendchor St. Aegidien Lübeck (Deutschland) / Kinder- und Mädchenchor April (Russland)

20 Uhr, St. Trinitatis Wolfenbüttel
Landesjugendchor Niedersachsen (Deutschland) / Jugendchor Mitte-Riinimanda (Estland)

20 Uhr, Ev. Kirche Watzum
Kinderchor Dobri Hristov (Bulgarien) / Schaumburger Jugendchor (Deutschland)

20 Uhr, St. Peter und Paul Heiningen
Kinderchor Augustana (Deutschland) / Kammerchor Svetoch (Weißrussland)

20 Uhr, St. Aegidien Braunschweig
Mädchenchor der Kathedrale Riga (Lettland) / Pueri Cantores St. Aegidien Braunschweig (Deutschland)

Samstag, 12. September 2015

9.30 – 12 Uhr, Fußgängerzone
Open-Air-Auftritte der teilnehmenden Ensembles

19 Uhr, Lindenhalle Wolfenbüttel
Großes Abschlusskonzert mit allen TeilnehmerInnen - Präsentation der Atelier-Ergebnisse

Sonntag, 13.September 2015

9.30 – 12 Uhr Musik von uns für Euch –
Musikalische Gottesdienst-Gestaltung in Kirchen, Singen in Krankenhäusern und Seniorenheimen


zur Startseite