Salzgitter

Eva-Maria Triebe mit Medaille für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Oberbürgermeister Frank Klingebiel übergab die von Ministerpräsident Stephan Weil verliehene „Niedersächsische Medaille für besondere Verdienste um den Nächsten“.

Eva-Maria Triebe freut sich mit ihrem Mann Andreas (rechts) über die „Niedersächsische Medaille für besondere Verdienste um den Nächsten“, die von Oberbürgermeister Frank Klingebiel überreicht wurde.
Eva-Maria Triebe freut sich mit ihrem Mann Andreas (rechts) über die „Niedersächsische Medaille für besondere Verdienste um den Nächsten“, die von Oberbürgermeister Frank Klingebiel überreicht wurde. Foto: Stadt Salzgitter

Artikel teilen per:

29.12.2020

Salzgitter. Oberbürgermeister Frank Klingebiel händigte Eva-Maria Triebe die „Niedersächsische Medaille für besondere Verdienste um den Nächsten“ aus. Diese Auszeichnung wurde durch Ministerpräsident Stephan Weil verliehen und ehrt das ehrenamtliche Engagement und die vorbildlichen Taten der Salzgitteranerin. Das berichtet die Stadt Salzgitter in einer Pressemeldung.



Frank Klingebiel würdigte diesen besonderen Einsatz von Eva-Maria Triebe für die Gemeinschaft und damit für die Menschen in Salzgitter. Das Engagement und die vielen Aktivitäten von Eva-Maria Triebe seien ein vorbildliches Beispiel dafür, was alles in Salzgitter mit freiwilligem Engagement auf die Beine gestellt werden kann. „Dieses Engagement verbindet, es vermittelt ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Es bereichert unsere Stadt und macht die Menschlichkeit Salzgitters aus“, so der Oberbürgermeister.

„Spendenladen“ in der Fußgängerzone


Seit 2015 betreibt Eva-Maria Triebe den „Spendenladen“ in der Fußgängerzone in Salzgitter-Bad. Betrieben wird der Laden durch den Freundeskreis der Frauen-Union, Mitglieder und Helferinnen und Helfer. In dem Laden werden gespendete Haushaltsgegenstände wie beispielsweise Porzellan, Bücher, Haushaltsgegenstände und vieles andere mehr verkauft. Mit dem Erlös werden soziale Projekte unterstützt wie beispielsweise der Verein Brotzeit, die Leseförderung an den Grundschulen, Sitzbänke in Salzgitter-Bad, der Tierschutz oder „das grüne Klassenzimmer“.

Seit 2013 organisiert Eva-Maria Triebe darüber hinaus einen speziellen Frauen-Kino-Abend „Lady-Cinema“, der drei Mal jährlich stattfindet. Der Überschuss wird über den Spendenladen einem gemeinnützigen Zweck zugeführt. Die 60-Jährige ist darüber hinaus ehrenamtlich in vielen Vereinen in Salzgitter aktiv. Sie war unter anderem zweite Vorsitzende der Schulkinderbetreuung Altstadtschule e.V.; Schriftführerin im Verein Tschernobyl Geschädigte e.V. und ist Mitglied der Salzgitter Tafel.

Seit Jahrzehnten in der Kommunalpolitik aktiv


In der Kommunalpolitik ist Eva-Maria Triebe seit Jahrzehnten aktiv. In den CDU-Kreisverband Salzgitter ist sie 1981 eintreten und seit Mitte der 90er Jahre im Vorstand des CDU-Ortsverbandes Salzgitter-Bad aktiv, davon von 2003 bis 2016 als Schatzmeisterin. Bis heute ist die Salzgitteranerin weiterhin als Beisitzerin im Ortsverband und CDU Kreisverband tätig. Für den CDU-Ortsverband organisierte sie viele Jahre das Lichterfest im Rosengarten und die Teilnahme am Altstadtfest mit. Sie ist Mitinitiatorin des Salzgitterpokals. Sie war auch lange Jahre Mitglied des Landesvorstands Braunschweig.

In der Frauen-Union des CDU-Kreisverbandes Salzgitter ist Eva-Maria Triebe seit 1996 aktiv, davon von 2000 bis 2005 als stellvertretende Vorsitzende und von 2006 bis 2020 als Vorsitzende. In dieser Zeit initiierte und organisierte sie verschiedene überparteiliche Veranstaltungen wie beispielsweise Kleiderbörsen, das Promikochen im Mütterzentrum, Ausflugsfahrten, Verlosungen für Kinder und Erwachsene. Sie war auch lange Jahre Landes- und Bundesdelegierte der Frauen Union.


zur Startseite