Wolfenbüttel

Exkursion zum NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde


Die Störche sind aus ihrem Winterquartier zurückgekehrt. Foto: Privat
Die Störche sind aus ihrem Winterquartier zurückgekehrt. Foto: Privat Foto: Privat

Artikel teilen per:

09.03.2016


Wolfenbüttel. Am Sonntag, 20. März, lädt der Naturschutzbund (NABU) Wolfenbüttel alle Mitglieder und Interessierten zu einer Exkursion nach Leiferde ein. Treffpunkt ist um 10 Uhr an der Grundschule Harztorwall in Wolfenbüttel oder um 11 Uhr beim NABU-Artenschutzzentrum in Leiferde. Der Ausflug dauert etwa bis 15 Uhr.

Unter Leitung eines dortigen Mitarbeiters wird das NABU-Artenschutzzentrum, eine Auffangstation für Wildtiere und Umweltbildungsort, besichtigt. Im vergangenen Jahr seien dort über 2.100 Tiere zur Pflege aufgenommen worden, heißt es in einem Bericht von Cornelia Schilling. Die größte Gruppe wurde wieder von den heimischen Wildvögeln gebildet. Gründe für die benötigte Pflege resultieren beispielsweise aus dem Verlust der Elterntiere, Kollisionen mit Autos oder Scheiben oder auch extrem heißen Temperaturen gegen Ende der Brutzeit. Auch die Störche werden wieder zu beobachten sein. Nachdem Anfang Februar das Weißstorchenmännchen "Fridolin" aus seinem Winterquartier zurückgekommen ist und sein Nest auf dem Schornstein besetzt hat, ist Anfang März seine vorjährige Partnerin "Friedericke" dazugekommen.

Wanderung


Im Anschluss an die Führung soll eine einstündige Wanderung durch das Naturschutzgebiet Viehmoor, eine Feuchtwiesen- und Teichlandschaft angeboten werden. Zwischendurch soll ein Picknick mit Selbstverpflegung stattfinden. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird um eine Spende gebeten. Weitere Informationen sind unter www.nabu-wf.de erhältlich.


zur Startseite