Sie sind hier: Region >

Fahranfänger verursacht einen Unfall - 30.000 Euro Schaden



Wolfsburg

Fahranfänger verursacht einen Unfall - 30.000 Euro Schaden

von aktuell24cm


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv Foto: Archiv

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Wolfburg. Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von 30.000 Euro kam es am späten Abend in der Ortschaft Jerxheim. Der 18-jährige Fahranfänger kam mit seinem VW-Golf von der Fahrbahn ab und beschädigte bei seinem Unfall Gebäude und ein weiteres Auto. Dies berichtet die Polizei.



Nach derzeitigen polizeilichen Ermittlungen fuhr der junge Mann aus der Gemeinde Heeseberg auf der B244 aus Richtung Söllingen. Auf der Helmstedter Straße kam er mit seinem Auto in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Hier prallte er gegen eine Hauswand, welche beschädigt wurde. Aufgrund der Kollisionsgeschwindigkeit wurde der VW Golf auf einen geparkten VW up geschleudert, welcher wiederrum gegen ein weiteres Gebäude geschoben wurde. Hier beschädigte der VW up massiv den Zugang eines Wohnhauses. Sowohl der VW Golf des 18-Jährigen, als auch der VW up erlitten bei dem Unfall wirtschaftlichen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Nur durch Glück wurde der junge Heeseberger nicht verletzt. Die Helmstedter Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für 90 Minuten voll gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Heeseberg war mit einem Dutzend Kameraden im Einsatz. Da ein strafrechtlich relevantes Verhalten des Verursachers nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Führerschein des Fahranfängers durch die Polizeibeamten sichergestellt.


zum Newsfeed