Sie sind hier: Region >

Fahrerflucht: 79-Jähriger quetscht Auto unter Reklametafel ein



Braunschweig

Fahrerflucht: 79-Jähriger quetscht Auto unter Reklametafel ein


Mit kaputter Frontscheibe und eingedrücktem Dach hat sich der 79-Jährige auf den Heimweg gemacht. Symbolbild: Pixabay
Mit kaputter Frontscheibe und eingedrücktem Dach hat sich der 79-Jährige auf den Heimweg gemacht. Symbolbild: Pixabay

WhatsApp
facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Braunschweig. Am Dienstagmittag sei ein 79-Jähriger mit seinem Ford Grand C-Max auf den Parkplatz eines Baumarkts gefahren. Hier habe er versucht unter einer Reklametafel hindurchzufahren und beschädigte dabei sein Fahrzeug. Seine Frontscheibe war gesplittert und das Dach eingedrückt. Dies berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.



Autofahrer habe geglaubt, bei dem Zusammenstoß keinen Fremdschaden verursacht zu haben und sei nach Hause gefahren.

Nachdem der Mann sich die Reklametafel angeschaut habe, wäre er davon überzeugt gewesen, dass er nur sein eigenes Fahrzeug beschädigt hatte. Er erledigte seinen Einkauf und sei zurück nach Hause gefahren. Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, informierten die Polizei. Ein Mitarbeiter des Markts stellte vor Ort fest, dass es doch zu einem Schaden an dem Aufsteller gekommen sei, der wieder


repariert werden müsse.

Die Polizei habe den Unfallverursacher aufgesucht und erläuterte ihm den weiteren Verfahrensgang, da sie eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort fertigen müssten. Die Schadensregulierung am Auto und an der Reklametafel erfolge wie üblich über die Versicherungen.


zum Newsfeed