Braunschweig

Fahrfehler: Fünf Autos demoliert – Mann verletzt

von Robert Braumann


Symbolfoto: Archiv
Symbolfoto: Archiv

Artikel teilen per:

09.02.2017

Braunschweig. Schaden von über 28.000 Euro und einen verletzten Autofahrer forderte am Abend ein Verkehrsunfall auf dem Gieseler.


Beim Fahrstreifenwechsel hatte ein 48-Jähriger einen schräg versetzt und in gleiche Richtung fahrenden Wagen eines 51-jährigen Mannes übersehen. Beide Fahrzeuge stießen seitlich zusammen. Dabei wurde der Touran des 51-Jährigen gegen einen Audi und zwei am Straßenrand abgestellte Container geschleudert. Schließlich prallte das Fahrzeug noch gegen einen weiteren abgestellten Wagen, der wiederum auf einen davor stehendes Auto geschoben wurde. Der 51-Jährige selbst wurde verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Drei der beteiligten Wagen waren so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten musste die Straße Gieseler zeitweise gesperrt werden.


zur Startseite