whatshotTopStory

Fernseher löste Brand am Leibnizplatz aus.

Die Feuerwehr ging mit Atemschutz ins Gebäude vor, um einen Fernseher zu löschen

Symbolfoto
Symbolfoto Foto: Anke Donner

Artikel teilen per:

17.09.2020

Braunschweig. Um 10:30 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Braunschweig zu verdächtigem Rauch aus einer Wohnung am Leibnizplatz alarmiert. Dies berichtete die Feuerwehr Braunschweig am Donnerstagabend.



Schon beim Aussteigen der Einsatzkräfte am Leibnizplatz war ein stechender Brandgeruch wahrnehmbar. Aus dem geöffneten Fenster einer Wohnung stieg dunkler, schwarzer Rauch. Die Polizei war bereits mit mehreren Kräften vor Ort und war dabei, die Bewohner des Hauses herauszuklingeln und auf dem Hof in Sicherheit zu bringen.


Der Bewohner der betroffenen Wohnung befand sich außerhalb der Wohnung und konnte seinen Wohnungsschlüssel an die Feuerwehr übergeben. Eine Personenrettung war somit nicht mehr erforderlich und es konnte sofort mit den Löscharbeiten begonnen werden. Die Einsatzkräfte gingen unter Atemschutz in die betroffene Wohnung vor und löschten im Wohnzimmer einen brennenden Fernseher ab.

Durch den Brand und den damit verbundenen Rauch und Ruß entstand ein erheblicher Schaden im Wohnzimmer. Die vorhandenen Rauchmelder haben ausgelöst und konnten rechtzeitig auf den Brand aufmerksam machen und so einen größeren Schaden verhindern. Parallel wurde von außen eine Drehleiter der Feuerwehr in Stellung gebracht. Nach ca. einer halben Stunde war der Einsatz beendet und die Kräfte des Löschzuges der Hauptfeuerwache rückten wieder ein.



zur Startseite